« August 2022 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Informationen des Instituts zu Corona
Artikelaktionen

Informationen des Instituts zu Corona

Nachstehend finden Sie die wichtigsten Informationen des Instituts für Psychologie in knapper Form zusammengefasst! Wir halten diese Informationen fortlaufend aktuell und bitten um Beachtung.


Ausführliche Informationen über die an der Universität Freiburg geltenden Regelungen sind zusammengestellt unter den zentralen Seiten der Universität


Institutsgebäude

Das Institut ist derzeit geöffnet. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (FFP2-Maske oder medizinische Maske) ist in allen Räumen obligatorisch. Entsprechende Hinweise auf Zutrittsverbote hängen aus. Die Corona-Verordnung Studienbetrieb und die Hygieneverordnung  sind zu beachten.

Im Foyer stehen leider derzeit keine Plätze zum Aufenthalt zur Verfügung. Der entsprechende Bereich ist gesperrt. Derzeit können leider keine Besprechungsmöglichkeiten für studentische Arbeitsgruppen zur Verfügung gestellt werden. Es ist untersagt, Mobiliar zu verstellen.


Bibliothek

Ein Zugang zur Institutsbibliothek ist Mo-Fr von 9 bis 15 Uhr möglich (Maskenpflicht).


Die Universitätsbibliothek ist Montag bis Freitag 7-24 Uhr und Samstag und Sonntag 8-24 Uhr geöffnet (Maskenpflicht).



Sprechstunden

Prüfungsamt
Dr. Michael Scheuermann – Kornelia Kappeler

Telefonische Sprechstunde:
Mo und Do 11-11:30, 203-2499/9406

Präsenzsprechstunde nur mit festem Termin (Mo und Do 9:30-11) nach vorheriger Anmeldung via Mail und Nennung des Anliegens an pruefungsamt@psychologie.uni-freiburg.de

Achtung: keine spontanen Termine, Abgabe von Dokumenten nur über den Briefkasten vor dem Haus oder vor dem Prüfungsamt, Dokumente werden nicht persönlich entgegen genommen.

Abstand und die Maskenpflicht (nur medizinische Masken und FFP2-Masken zulässig) müssen sowohl im Wartebereich als auch während der Beratung eingehalten werden.

Bitte unbedingt pünktlich erscheinen, Wartemöglichkeit nur auf den gekennzeichneten Stühlen.
 

Studienfachberatung
Dr. Yvonne Ziegler
E-Mail: studienberatung@psychologie.uni-freiburg.de

Telefonische Sprechstunde:
Mo 11-12 Uhr und Mi 9-10 Uhr, 0761-203-9449

Präsenzberatung nach vorheriger Anmeldung:
Mo 9-11 Uhr (9:00 Uhr, 9:40 Uhr oder 10:20 Uhr), Raum 2038

Abstand und die Maskenpflicht (nur medizinische Masken und FFP2-Masken zulässig) müssen sowohl im Wartebereich als auch während der Beratung eingehalten werden.

Keine Sprechstunde am Mittwoch, den 27.7. und 10.8.2022.


Doziernde

Erreichbarkeit und Sprechstunden sind auf Seiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu finden.

 

Studium und Lehre im Sommersemester 2022

Lehrbeginn
Die Veranstaltungen der Lehreinheit Psychologie starten am 25.04.2022.

Lehrform
Die Veranstaltungen werden gemäß der Corona Verordnung des Landes zum Studienbetrieb durchgeführt. Soweit nicht anders angekündigt finden alle Veranstaltungen in Präsenz statt. Im Kommentierten Vorlesungsverzeichnis steht außerdem, welche Veranstaltung bei einer Änderung der Corona-Pandemie im Laufe des Semesters auf snychone oder asynchrone Online-Lehre umstellen wird.

Kontaktdatenerhebung
Die Kontrolle der 3G-Regel und die Kontaktdatenerhebung fallen zu Beginn des Sommersemesters weg. Wir wären sehr dankbar, wenn sie die Universität über das positive Ergebnis eines Corona-Verdachtstests sowie über das Auftreten von typischen Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus – namentlich Fieber, trockener Husten, Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns – informieren.

Belegung
Voraussetzung für den Erhalt der jeweiligen detaillierten Informationen: Veranstaltung über HISinONE belegen

 [20.04.2022]


Hinweise für Studierende zu den Prüfungen Institut für Psychologie Wintersemester 21/22

Liebe Studierende,

für die anstehenden Prüfungen wünschen wir Ihnen alles Gute und viel Erfolg. Mit den folgenden Hinweisen informieren wir Sie über die derzeit geltenden Regelungen für die kommende Prüfungsphase.

Bitte beachten Sie: Die folgenden Hinweis gelten unter den aktuellen Voraussetzungen der Pandemie. Sollte sich die Pandemielage verändern, können sich auch die Regelungen für Prüfungen nochmals – auch kurzfristig – ändern. Selbstverständlich informieren wir Sie in diesem Fall so schnell wie möglich.

Aktuelle Informationen finden Sie auch immer auf der Corona-Seite der Universität!

Klausuren
Die Klausuren finden als Präsenzprüfungen unter Einhaltung der Hygieneordnung der Universität statt.

Das Institut ist sich bewusst, dass z.B. aufgrund von Quarantäneregeln der Fall eintreten kann, dass einer/m Studierenden die Teilnahme an einer Präsenzprüfung nicht möglich ist. In diesem Falle gelten die Regelungen weiter unten: ‚Erleichterte Abmeldung‘ und ‚Möglichkeit der Beantragung eines anderen Prüfungsformats‘.

Die Klausuren finden an verschiedenen Orten statt: Vor allen vorgesehen sind der Paulussaal (Dreisamstr. 3) sowie der Hörsaal des Instituts für Psychologie (Engelbergerstr. 41). Es gibt aber auch noch weitere Orte – Ihre Dozierenden informieren Sie, wo die Klausur für Sie jeweils stattfinden wird.


Verhalten vor/während/nach der Klausur


Zutritts- und Teilnahmeverbote

  • Es besteht ein Zutrittsverbot für alle universitären Gebäude und ein Teilnahmeverbot für alle universitären Veranstaltungen für Personen, die einer Absonderungspflicht im Zusammenhang mit dem Coronavirus unterliegen, typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Atemnot, neu auftretenden Husten, Fieber, Geruchs- oder Geschmacksverlust aufweisen, weder eine FFP2-Maske bzw. medizinische Maske tragen,
  • Quarantänebefreit sind Personen, die eine Auffrischimpfung erhalten haben (dazu sind insgesamt drei Impfungen erforderlich, auch bei jeglicher Kombination mit COVID-19 Vaccine Janssen (Johnson &Johnson), Geimpfte mit einer Durchbruchsinfektion oder Genesene, die eine Impfung im Anschluss an die Erkrankung erhalten haben, - Personen mit einer zweimaligen Impfung, ab dem 15. Tag nach der zweiten Impfung bis zum 90. Tag nach der Impfung oder- Genesene ab dem 28. Tag bis zum 90. Tag ab dem Datum der Abnahme des positiven Tests.


3G- Regel

  • Für die Präsenzprüfungen gilt die 3G (geimpft, genesen, getestet)-Regel. Die Einhaltung der Regel wird kontrolliert. Ist ein Testnachweis erforderlich, darf die Testausführung bei Zutritt bei einem Antigentest nicht länger als 24 Stunden, bei einem PCR-Test nicht länger als 48 Stunden zurückliegen.
     

FFP-2 Maske – keine Ausnahme möglich

  • Es gilt beim Einlass und beim Ausgang sowie während der gesamten Klausurzeit die Pflicht zum Tragen einer FFP-2 Maske (oder vergleichbarer Standard). Eine Befreiung mittels Attest etc. ist nicht möglich.
     

Einhalten von Abstand

  • Bitte halten Sie vor und nach der Klausur (z.B. beim Warten auf Einlass) die notwendigen Abstände wo immer möglich ein.
     

Datenerfassung

  • Zum Zwecke der Nachverfolgung von Infektionsketten erfolgt Datenerfassung in geeigneter Form.

 

Erleichterte Prüfungsabmeldung
Studierende können sich für Klausuren bis spätestens zwei Tage vor der Prüfung wieder von der Prüfung abmelden. Dazu ist ein Schreiben oder eine E-mail an den Prüfungsausschuss über das Prüfungsamt zu richten – Abmeldung via Telefon ist nicht möglich. Beim Fernbleiben von der Prüfung ohne rechtzeitige schriftliche Abmeldung gilt die Prüfung als nicht-bestanden und wird mit 5,0 bewertet.

Es gelten auch weiterhin die Regeln der Prüfungsordnung zur Möglichkeit der Notenverbesserung – eine Freiversuchsregel gibt es nicht.


Ablegung der Prüfung in einem anderen Prüfungsformat
Der Prüfungsausschuss Psychologie geht davon aus, dass Studierende, die aufgrund gesetzlicher Regelungen, insbesondere des Infektionsschutzgesetzes und von Rechtsverordnungen oder aufgrund darauf basierender behördlicher Verfügungen eine Klausur nicht ablegen, dann an der Wiederholungsprüfung am Ende des Sommersemesters teilnehmen.

Auf Antrag kann gestattet werden, die Prüfung in einer anderen Prüfungsart/-format abzulegen, wenn ein/e Studierende aufgrund von gesetzlichen Regelungen, insbesondere des Infektionsschutzgesetzes und von Rechtsverordnungen gemäß § 32 Infektionsschutzgesetz, oder aufgrund darauf basierender behördlicher Verfügungen eine Prüfung nicht in der vorgesehenen Art oder im vorgesehenen Format ablegen können (z.B. weil sie sich in Quarantäne befinden). Gleiches gilt für Studierende, denen die Teilnahme an einer Präsenzprüfung nicht zumutbar ist, insbesondere weil sie selbst einer Personengruppe angehören, die gemäß den Hinweisen des Robert Koch-Instituts ein höheres Risiko für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf hat, oder einen pflegebedürftigen Angehörigen/eine pflegebedürftige Angehörige oder ein Kind betreuen, welcher/welche/welches einer Personengruppe angehört, die gemäß den Hinweisen des Robert Koch-Instituts ein höheres Risiko für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf hat, oder aufgrund einer Schwangerschaft.
Der Antrag auf Abweichung von der vorgegebenen Prüfungsart/-format ist unter Angabe der Gründe, und unter Beifügung geeigneter Nachweise spätestens bis zum Beginn der Prüfung beim zuständigen Prüfungsausschuss zu stellen.
Achtung: Es besteht kein Anspruch des/der Studierenden auf Durchführung der Prüfung in einer abweichenden Prüfungsart/-format. Ausnahmen können nur genehmigt werden, wenn die Ablehnung des Antrags für den Studierenden/die Studierende eine außergewöhnliche Härte bedeuten würde.

Mündliche Prüfungen
Mündliche Prüfungen können in Präsenz (3G-Regel) und als online als Video-Prüfungen stattfinden. Über die Art der Durchführung, das genaue Prozedere resp. die Einwahldaten informieren Sie Ihre Dozierenden resp. der/die Prüfende.

(Stand, 21.01.2022)

 

Benutzerspezifische Werkzeuge