Uni-Logo

Bewerbung/ Zugangsvoraussetzungen/ Auswahlsatzungen

Hier können Sie erfahren, wie und wo Sie sich für die Masterstudiengänge M.Sc Psychologie: Klinische Psychologie, Neuro- und Rehabiliataionspsychologie und/oder M.Sc. Psychologie: Kognitionspsychologie, Lernen und Arbeiten an der Universität Freiburg bewerben können und was Sie dabei beachten müssen.

 

Fristen und Termine

Bewerbung (immer nur zum Wintersemester möglich): 1.6. bis 15.7.2019

Zulassung: erste Zulassungsrunde ab August 2019

Nachrückverfahren: ab Mitte September 2019 (es wird mehrere Nachrückrunden geben)

Immatrikulation: das Datum erfahren Sie in Ihrem Zulassungsbescheid

Semesterbeginn: 21.10.2019


 

Welche Zugangsvoraussetzungen müssen erfüllt sein?

Zu den beiden Masterstudiengängen kann nur zugelassen werden, wer

1.       Bachelorabschluss mit Endnote mindestens 2,5:

einen ersten Abschluss mit einem Notendurchschnitt von mindestens 2,5 an einer deutschen Hochschule in einem Bachelorstudiengang im Fach Psychologie oder in einem gleichwertigen mindestens dreijährigen Studiengang an einer deutschen oder ausländischen Hochschule erworben hat, der den in Absatz 2 genannten qualifizierten Anforderungen genügt,

2.       Deutschkenntnisse C1-Niveau und Englischkentnisse B2-Niveau:

über Kenntnisse der deutschen Sprache verfügt, die mindestens dem Niveau C1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen, sowie über Kenntnisse der englischen Sprache, die mindestens dem Niveau B2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen.

3.       Mindestanzahl ECTS in Psychologie:

Der Bewerber/Die Bewerberin hat den Nachweis zu erbringen, dass er/sie im Rahmen des zum ersten Abschluss führenden Hochschulstudiums (Absatz 1 Nr. 1) im Fach Psychologie durch die Erbringung von Studien- und Prüfungsleistungen mindestens 120 ECTS-Punkten erworben hat. Hiervon müssen jeweils mindestens 40 ECTS-Punkte auf die Bereiche Psychologische Methodenlehre, Psychologische Grundlagenfächer und Psychologische Anwendungsfächer entfallen.
 

 

Wichtige Erläuterung zu den geforderten ECTS-Punkten:

Als ECTS-Punkte im Bereich Psychologische Methodenlehre, Psychologische Grundlagen und Psychologische Anwendungsfächer gilt, was mit den Modulen des Freiburger S.Sc. Psychologie vergleichbar bzw. identisch ist

Hier finden Sie das Modulhandbuch und den Studienverlaufsplan des Freiburger B.Sc. Psychologie, anhand dessen Sie die Vergleichbarkeit mit Ihrem Bachelorabschluss selbst einschätzen können. Das Institut nimmt eine Prüfung von Unterlagen nur in der Bewerbungsphase vor. Vorabprüfungen oder Einschätzungen sind nicht möglich.


 

Wie bewerbe ich mich richtig?

Es muss zunächst ein Zulassungsantrag online ausgefüllt werden. Nach dem digitalen Absenden der Eingaben wird ein pdf generiert. Dieses muss ausgedruckt und unterschieben zusammen mit den geforderten Nachweisen (siehe unten) per Post an die Auswahlkommission gesendet werden.

Der Zulassungsantrag sieht folgende Wahlmöglichkeiten vor: Sie können sich für einen Masterstudiengang oder für beide bewerben. Wenn Sie sich für beide bewerben, dann wird Ihre Bewerbung in dem Moment, in dem Sie zu einem Masterstudiengang zugelassen sind, automatisch aus der Warteliste des anderen Masters entfernt (sogenannte Priorisierung), d.h. Sie bekommen in jedem Fall nur einen Platz angeboten - sollten Sie den nicht annehmen, erhalten Sie keinen Platz in Freiburg.

Der Link zum Zulassungsantrag wird erst am 1.6.2019 freigegeben. Vor diesem Termin führt der Link lediglich wieder auf diese Seite zurück.


Postadresse
:
Auswahlkommission für die Masterstudiengänge Psychologie
Prüfungsamt
Institut für Psychologie
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Engelbergerstraße 41
79106 Freiburg
 

Nur wenn der Zulassungsantrag bis zum 15.07.2019 online abgeschlossen und hochgeladen sowie mit der Post zusammen mit allen für die Bewerbung notwendigen Unterlagen bzw. Nachweisen bei der Auswahlkommission eingegangen ist (es zählt der Poststempel), ist die Bewerbung gültig.


 

Welche Nachweise müssen dem Zulassungsantrag beigelegt werden?

Wenn Sie Ihren Bachelor bereits abgeschlossen haben:

  1. Eine amtlich beglaubigte Kopie des Zeugnisses des ersten Hochschulabschlusses (gemäß Auswahlsatzung § 3 Absatz 1 Nr. 1),
  2. eine aussagekräftige inhaltliche Übersicht über alle Studien- und Prüfungsleistungen des ersten Hochschulabschlusses (gemäß Auswahlsatzung § 3 Absatz 1 Nr. 1) (Leistungsübersicht – Transcript of Records) in amtlich beglaubigter Kopie,
  3. geeignete Nachweise über ausreichende Sprachkenntnisse in Deutsch (C1) und Englisch (B2)  (gemäß Auswahlsatzung § 3 Absatz 1 Nr. 2) in beglaubigter Kopie, sofern es sich dabei nicht um die Muttersprache des Bewerbers/der Bewerberin handelt,
  4. ein tabellarischer Lebenslauf in deutscher oder englischer Sprache unter Angabe von Familienstand/Kindern, ggf. vorliegender Schwerbehinderung und ggf. Betreuung/Pflege von Angehörigen – geeignete Belege sind dem Lebenslauf als Anlage beizufügen.

Wenn Sie Ihren Bachelor noch nicht abgeschlossen haben:

  1. Eine vorläufige Bestätigung der Hochschule über bisher erbrachte Studienleistungen (einschließlich Noten und ECTS-Angaben) von mindestens 150 ECTS sowie der Nachweis, dass die Abschlussarbeit benotet, abgegeben oder zumindest bereits angemeldet wurde,
  2. geeignete Nachweise über ausreichende Sprachkenntnisse in Deutsch (C1) und Englisch (B2)  (gemäß Auswahlsatzung § 3 Absatz 1 Nr. 2) in beglaubigter Kopie, sofern es sich dabei nicht um die Muttersprache des Bewerbers/der Bewerberin handelt,
  3. ein tabellarischer Lebenslauf in deutscher oder englischer Sprache unter Angabe von Familienstand/Kindern, ggf. vorliegender Schwerbehinderung und ggf. Betreuung/Pflege von Angehörigen – geeignete Belege sind dem Lebenslauf als Anlage beizufügen.

3.    

 

Wichtige Hinweise zu den Nachweisen:

Sind die unter 1-2 bzw. 1-3 genannten Unterlagen nicht in deutscher, englischer oder französischer Sprache abgefasst, bedarf es einer amtlich beglaubigten Übersetzung ins Deutsche oder Englische.

Sofern Sie Ihren Bachelor bereits abgeschlossen haben, jedoch noch keine Kopie des Zeugnisses über das abgeschlossene Studium vorlegen können, genügt für den Zulassungsantrag die Vorlage einer Bestätigung der Hochschule, dass und mit welcher Gesamtnote Ihr Studium abgeschlossen wurde, sowie einer Leistungsübersicht mit Angaben zu Einzelnoten und erworbenen ECTS-Punkten. Die amtlich beglaubigte Kopie des Zeugnisses des ersten Hochschulabschlusses ist der Auswahlkommission unverzüglich, spätestens jedoch bei der Einschreibung vorzulegen.

Das Abschlusszeugnis und eine vollständige Leistungsübersicht bzw. eine amtlich beglaubigte Kopie des Zeugnisses und der Leistungsübersicht des ersten Hochschulabschlusses sind spätestens bei der Einschreibung vorzulegen.

Als Sprachnachweis für Englisch Niveau B2 reicht ein deutsches Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife in beglaubigter Kopie aus.

Sprachnachweise ausländischer Bewerber/innen müssen spätestens bei der Immatrikulation im Original oder in beglaubigter Kopie vorgelegt werden.

Den vollständigen Wortlaut der Auswahlsatzungen können Sie hier nachlesen:
M.Sc. Psychologie: Klinische Psychologie, Neuro- und Rehabiliationswissenschaften
M.Sc. Psychologie: Kognitionspsychologie, Lernen und Arbeiten

 

Abschließender Bewerbungscheck:

Sind alle Zugangsvoraussetzungen erfüllt?

Ist der Zulassungsantrag digital abgesendet worden?

Ist der Ausdruck des Zulassungsantrags unterschrieben?

Sind alle Nachweise beglaubigt?

Sind die Unterlagen vollständig?

Bitte den Lebenslauf nicht vergessen.

Postadresse nochmals prüfen

Rechtzeitig bis zum 15.7. absenden (Poststempel gilt)

 
 

Zum Ablauf des Auswahlverfahrens

Wir versenden keine Eingangsbestätigungen und können während des laufenden Auswahlverfahrens keine Auskunft zum Status Ihrer Bewerbung geben. Um sicher zu sein, dass Ihre Bewerbung rechtzeitig angekommen ist, können Sie diese per Einschreiben senden.

Die Zulassungsbescheide werden vom Service Center Studium per Post versendet. Zugelassen wird nach eingereichter Durchschnittsnote. Erste Zulassungen werden in der Regel Anfang August verschickt. Das Nachrückverfahren beginnt zumeist Mitte September und läuft bis in das Semester hinein.

Bitte Nachfragen zum Zulassungsbescheid direkt an die auf dem Bescheid angegebene Person im Service Center Studium stellen.

Erst wenn restlos alle Plätze vergeben sind und das Verfahren abgeschlossen ist, werden die Ablehnungsbescheide per Post von der Fakultät verdendet.

 

Noch Fragen?

Hier geht es zu den FAQs der Masterstudiengänge

Informationen zu Studiengebühren für internationale Studierende und Zweitstudium finden Sie hier

Für allerletzte Fragen: masterbewerbung@psychologie.uni-freiburg.de 

Personal tools