« November 2019 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Aktuelles
Artikelaktionen

Aktuelles

Dissertationspreis für Dr. Lasse Sander
Dr. Lasse Sander (Abt. für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie, Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel) wurde mit dem Dissertationspreis 2019 der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP) ausgezeichnet. Die Promotionsarbeit beschäftigt sich mit der Prävention von psychischen Störungen mittels digitaler Frühinterventionen und wurde von Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel (Abt. für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie) und Prof. Dr. Harald Baumeister (Abt. Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Ulm) betreut. Lasse Sander erhielt den Preis auf der Jahrestagung der DGSMP am 16.09.2019 in Düsseldorf. [11.10.2019]
Professur für Dr. Alexander Eitel
Dr. Alexander Eitel (Abt. Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie, Prof. Dr. Alexander Renkl) ist am 30.9.2019 an der Universität Gießen zum Professur für Pädagogische Psychologie ernannt worden. [1.10.2019]
Dr. Monika Schönauer hat Ruf nach Freiburg angenommen
Dr. Monika Schönauer (derzeit Princeton University) hat den an sie ergangenen Ruf auf die Professur für Neuropsychologie an unserem Institut (Nachfolge Prof. Dr. Ulrike Halsband) zum 1. Februar 2020 angenommen. Ein herzliches Willkommen in Freiburg und guten Start! [24.7.2019]
Ruf an Dr. Julia Asbrand
Dr. Julia Asbrand (Abt. Klinische Psychologie und Psychotherapie, Prof. Dr. Brunna Tuschen-Caffier) hat im Juni 2019 einen Ruf auf die W1-Professur für Klinische Psychologie an der Universität Mannheim erhalten. [16.7.2019]
Neues Projekt „Verhaltensaktivierung nach dem Health Action Process Approach – Effektivität einer theoriebasierten Online-Intervention zur Verhaltensaktivierung bei Depression“ (Dr. Krämer)
Frau Dr. Lena Krämer (Abteilung für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie, Leitung: Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) das Projekt „Verhaltensaktivierung nach dem Health Action Process Approach – Effektivität einer theoriebasierten Online-Intervention zur Verhaltensaktivierung bei Depression“ bewilligt (Laufzeit: 30 Monate; 268.881 €). [1.7.2019]
Projektmittel für Dr. David Dignath und Prof. Dr. Andrea Kiesel
Dr. David Dignath und Prof. Dr. Andrea Kiesel (Abteilung Allgemeine Psychologie) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im Rahmen der DFG-Forschergruppe „Binding and Retrieval in Action Control" das Projekt „Binding und Abruf von Kontrollzuständen“ bewilligt (Laufzeit: 36 Monate; 230.110 Euro). [28.5.2019]
Projektmittel für Prof. Dr. Andrea Kiesel und Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel
Prof. Dr. Andrea Kiesel (Abteilung Allgemeine Psychologie) und Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel (Abteilung Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie) wurden vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg im Rahmen eines Verbundantrags mit den psychologischen Instituten der Universitäten Heidelberg, Mannheim, Tübingen und Ulm Projektmittel bewilligt („Fonds Erfolgreich Studieren in Baden-Württemberg - FESt-BW“; Förderlinie 4 „Eignung und Auswahl", Hauptantragstellerin Prof. Dr. Birgit Spinath, Heidelberg). Gemeinsam mit den Projektpartnern in Mannheim (Prof. Oliver Dickhäuser) wird ein neues standortübergreifendes Online-Self-Assessment für Psychologie-Studieninteressierte entwickelt, pilotiert und evaluiert. [21.5.2019]
Projektmittel für Prof. Dr. Andrea Kiesel
Prof. Dr. Andrea Kiesel (Abteilung Allgemeine Psychologie) erhält für die „Integrierte Curriculumentwicklung Entrepreneurship“ Fördermittel (37.928 €) des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg im Rahmen eines Verbundprojekts (Universität Freiburg, Hochschule Furtwangen; Fonds Erfolgreich Studieren in Baden-Württemberg - FESt-BW. Förderlinie 3 „Gründungskultur“). [21.5.2019]
C.H. Beck Fellowship für Dr. Lisa Hüther-Pape
Dr. Lisa Hüther-Pape (Abteilung Allgemeine Psychologie, Prof. Dr. Andrea Kiesel) hat ein C.H. Beck-Teaching-Fellowship in Höhe von 2500 € erhalten um am UCF den von ihr entwickelten Kurs “Psychological foundations for responsible citizen- and leadership in diverse environments“ zu unterrichten. [21.5.2019]
Ruf an Dr. Alexander Eitel
Dr. Alexander Eitel (Abt. Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie, Prof. Dr. Alexander Renkl) hat im April 2019 einen Ruf auf die W2-Professur für Pädagogische Psychologie (mit tenure-track nach W3) an der Universität Gießen erhalten. Dr. Inga Glogger-Frey (Abt. Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie) belegt hier Listenplatz 2. [7.5.2019]
Projektmittel für Dr. Julia Asbrand und Prof. Dr. Brunna Tuschen-Caffier
Dr. Julia Asbrand und Prof. Dr. Brunna Tuschen-Caffier (Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) das Projekt „Veränderung kognitiver Prozesse basierend auf internalen und externalen Signalen bei Kindern mit Sozialer Angststörung“ bewilligt (Laufzeit: 36 Monate; 249.640 Euro). [16.4.2019]
Projektmittel für Dr. Rul von Stülpnagel
Dr. Rul von Stülpnagel (Abt. Kognitionswissenschaft) und Prof. Christian Schindelhauer (Institut für Informatik, Abt. für Rechnernetze und Telematik) wurde vom BMBF im Verbundprojekt "ASSIST ALL" mit der contagt GmbH das Teilvorhaben "Konzeption und Evaluation eines mobilen Audio-Assistenten zur Indoor-Orientierung" bewilligt (Laufzeit: 2 Jahre; ca. 188.000 €). [15.4.2019]
Prof. Dr. Evelyn Ferstl zur Mitherausgeberin (Associate Editor) der Zeitschrift Brain & Language berufen
Prof. Dr. Evelyn Ferstl (Abt. Kognitionswissenschaft) wurde zur Mitherausgeberin (Associate Editor) der Zeitschrift Brain & Language berufen. [15.4.2019]
PD Dr. Joseph Krummenacher vertritt im Sommersemester 2019 die Professur für Neuropsychologie
PD Dr. Joseph Krummenacher vertritt im Sommersemester 2019 die Professur für Neuropsychologie (ehemals Prof. Dr. Ulrike Halsband). [10.4.2019]
Prof. Dr. Andrea Kiesel wurde zur President Elect der ESCoP gewählt
Prof. Dr. Andrea Kiesel (Abteilung Allgemeine Psychologie) wurde zur President Elect der European Society for Cognitive Psychology (ESCoP) gewählt. [4.2.2019]
Projektmittel für Prof. Dr. Andrea Kiesel und Dr. Michael Stumpf
Prof. Dr. Andrea Kiesel und Dr. Michael Stumpf (Abteilung Allgemeine Psychologie, Prof. Dr. Andrea Kiesel) wurde im Rahmen des neu bewilligten Exzellenzclusters EXC 2193 der Universität Freiburg "Lebende, adaptive und energieautonome Materialsysteme (livMatS)" das Projekt "Predicting attitudes and behavior concerning living materials: Develop software and analyses methods to apply cognitive affective maps" bewilligt (Laufzeit: 36 Monate; 65% E13 für 3 Jahre + Sachmittel). Ebenfalls in diesem Cluster wird das gemeinschaftlich mit Prof. Dr. Lore Hühn (Philosophisches Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg) durchgeführte Projekt "Collection and evaluation of basal attributes of living materials systems" gefördert (Laufzeit: 36 Monate; 65% E13 für 3 Jahre + Sachmittel). [21.1.2019]
Weltmeistertitel für Anna-Lena Forster
Wir gratulieren unserer Studentin und weltmeisterlichen Monoskifahrerin Anna-Lena Forster ganz herzlich zu ihrer Goldmedaille bei der Para-Ski-WM in Kranjska Gora/Slowenien im Slalom und wünschen ihr weiterhin viel Erfolg in Sport und Studium! [25.1.2019]
Dr. Mikhail Spektor hat Ruf angenommen
Dr. Mikhail Spektor (Abteilung Sozialpsychologie und Methodenlehre, Prof. Dr. Christoph Klauer) hat den Ruf auf eine Assistenzprofessur (mit tenure track) an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universitat Pompeu Fabra, Barcelona, angenommen. [22.1.2019]
Reisestipendium für Dr. Lasse Sander
Dr. Lasse Sander erhält ein Reisestipendium des DAAD in Höhe von €3.107 für verschiedene Vorträge auf der Next Generation Conference der International Society for Research on Internet Interventions (ISRII) 2019 in Auckland, Neuseeland. [7.12.2018]
Projektmittel für Dr. Christina Pfeuffer
Dr. Christina Pfeuffer (Abteilung Allgemeine Psychologie, Prof. Dr. Andrea Kiesel) wurde mit dem Projekt „Learning to Expect the Future: Anticipatory saccades relate monitoring and associative learning processes" in das Eliteprogramm für Postdoktorandinnen und Postdoktoranden der Baden-Württemberg Stiftung aufgenommen (Laufzeit: 36 Monate; EUR 114.000€). [27.11.2018]
Erfolg für Prof. Dr. Andrea Kiesel
Prof. Dr. Avishai Henik (Ben Gurion University of the Negev, Israel) erhält auf Nominierung von Prof. Dr. Andrea Kiesel (Abteilung Allgemeine Psychologie) den Meitner-Humboldt-Forschungspreis der Alexander von Humboldt-Stiftung. Das Preisgeld von 60.000 € wird genutzt, um Kooperationsprojekte in Deutschland aufzubauen. Gastgeber ist Prof. Dr. Andrea Kiesel. [23.11.2018]
Zum Gedenken an Prof. Dr. Sieghard Beller
 
Erfolg für Dr. Fritz Renner und die Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie
Dr. Fritz Renner hat den mit 1.65 Millionen € dotierten Sofja-Kovalevskaja Preis 2018 der Alexander von Humboldt Stiftung zur Auszeichnung als Spitzennachwuchswissenschaftler erhalten. Mit der Förderung wird der Forscher in den nächsten fünf Jahren an der Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie (Leitung: Prof. Dr. Tuschen-Caffier) der Universität Freiburg eine Arbeitsgruppe zur Depressionsforschung mit dem Thema: „Mental imagery as motivational amplifier for low mood and depression“ aufbauen. [22.10.2018]
Projektmittel für Dr. Inga Frey, Dr. Alexander Eitel, Dr. Katharina Whalen und Prof. Dr. Alexander Renkl
Dr. Inga Frey und KollegInnen (Abteilung Pädagogische und Entwicklungspsychologie, Prof. Dr. Alexander Renkl) wurde von der Robert-Bosch-Stiftung das Projekt "Digital gestütztes, individuelles Feedback zur Förderung von Lernmotivation und Lernerfolg - Evaluation eines Unterrichtskonzepts in Mathematik" bewilligt (Laufzeit: 27 Monate; EUR 218.173). [16.10.18]
Erfolg für Prof. Dr. Andrea Kiesel und Dr. Michael Stumpf
Prof. Dr. Andrea Kiesel und Dr. Michael Stumpf (Abteilung Allgemeine Psychologie) sind an dem neu bewilligten Exzellenzcluster "Lebende, adaptive und energieautonome Materialsysteme (livMatS)" der Universität Freiburg mit einem Projekt zur Prädiktion von Akzeptanz beteiligt. [15.10.2018]
PD Dr. Joseph Krummenacher vertritt im Wintersemester 2018/19 die Professur für Neuropsychologie
PD Dr. Joseph Krummenacher vertritt im Wintersemester 2018/19 die Professur für Neuropsychologie (bislang Prof. Dr. Ulrike Halsband). [1.10.2018]
PD Dr. Joseph Krummenacher vertritt im Wintersemester 2018/19 die Professur für Neuropsychologie
PD Dr. Joseph Krummenacher vertritt im Wintersemester 2018/19 die Professur für Neuropsychologie (bislang Prof. Dr. Ulrike Halsband). [1.10.2018]
Projektmittel für Dr. David Dignath
Dr. David Dignath (Abteilung Allgemeine Psychologie, Prof. Dr. Andrea Kiesel) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im Rahmen des Schwerpunktprogramms SPP 1772 "Human performance under multiple cognitive task requirements: From basic mechanisms to optimized task scheduling" das Projekt "Dynamic Conflict Management: Using performance monitoring to guide stable adjustment in task performance and flexible task selection in self-organized multitasking environments" bewilligt (Laufzeit: 36 Monate; EUR 178.345). [1.10.2018]
Projektmittel für PD Dr. Roland Thomaschke
PD Dr. Roland Thomaschke (Abteilung Allgemeine Psychologie, Prof. Dr. Andrea Kiesel) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im Rahmen des Schwerpunktprogramms SPP 1772 "Human performance under multiple cognitive task requirements: From basic mechanisms to optimized task scheduling" das Projekt "Zeitbasierte Erwartung im Multitasking: Kognitive Psychologie und Bewegungswissenschaft" bewilligt (Laufzeit: 36 Monate; EUR 205.488). [21.9.2018]
Projektmittel für Prof. Dr. Andrea Kiesel
Prof. Dr. Andrea Kiesel (Abteilung Allgemeine Psychologie) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im Rahmen des Schwerpunktprogramms SPP 1772 "Human performance under multiple cognitive task requirements: From basic mechanisms to optimized task scheduling" das Projekt "Selbst-organisierte versus extern kontrollierte Aufgabenabfolge bei multiplen kognitiven Aufgabenanforderungen" bewilligt (Laufzeit: 36 Monate; EUR 193.980). [17.9.2018]
Elena Brugger ist Ringerweltmeisterin bei den Studierenden
Wir gratulieren unserer B.Sc.-Studentin und erfolgreichen Ringerin Elena Brugger ganz herzlich zu ihrem Weltmeistertitel in der Klasse bis 55 Kilogramm bei der Ringerweltmeisterschaft der Studierenden im brasilianischen Goiania und wünschen ihr weiterhin viel Erfolg in Sport und Studium! [14.9.2018]
Projektmittel für Dr. Manuela Glattacker und Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel
Dr. Manuela Glattacker (Sektion Versorgungsforschung und Rehabilitationsforschung, Universitätsklinikum Freiburg) und Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel (Abteilung Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie) wurde von der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz das Projekt "Prädiktoren der Patientenzufriedenheit und des Reha-Outcomes in der psychosomatischen Rehabilitation (PräZuPsy)" bewilligt (Laufzeit: 24 Monate; EUR 110.726). [25.4.2018]
PD Dr. Joseph Krummenacher vertritt im Sommersemester 2018 die Professur für Neuropsychologie
PD Dr. Joseph Krummenacher vertritt im Sommersemester 2018 die Professur für Neuropsychologie (bislang Prof. Dr. Ulrike Halsband). [10.4.2018]
Zwei Goldmedaillen für Anna-Lena Forster
Wir gratulieren unserer Studentin und erfolgreichen Monoskifahrerin Anna-Lena Forster ganz herzlich zu ihren beiden Paralympics-Goldmedaillen in der Super-Kombi und im Slalom und wünschen ihr weiterhin viel Erfolg in Sport und Studium! [14.3.2018 / 18.3.2018]
Preis für Dr. Gunda Musekamp
Dr. Gunda Musekamp wurde mit dem Zarnekow-Förderpreis 2018 der Illa- und Werner Zarnekow-Stiftung für Rehabilitationswissenschaften ausgezeichnet. Die Promotionsarbeit „Zusammenhang zwischen proximalen und distalen Zielkriterien von Patientenschulungen: Sagt die Verbesserung von Selbstmanagementfähigkeiten die subjektive Gesundheit drei Monate nach der Reha vorher?“ wurde von Prof. Dr. Dr. Hermann Faller (Universität Würzburg) und Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel (Abt. für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie) betreut. G. Musekamp erhielt den Preis auf dem 27. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium am 26. Februar 2018 in München. [12.3.2018]
Projektmittel für Dr. Christina Pfeuffer
Dr. Christina Pfeuffer (Abteilung Allgemeine Psychologie, Prof. Dr. Andrea Kiesel) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) das Projekt "A Look into the Future: Anticipatory saccades shed light on human action control" bewilligt (Laufzeit: 36 Monate; EUR 276.584). [5.3.2018]
Projektmittel für Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel
Prof. Dr. Harald Baumeister (Universität Ulm), Dr. David Ebert (Universität Erlangen-Nürnberg) und Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel (Abteilung Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) das Projekt "Reduktion der Inzidenz von Depression für Patienten mit Rückenschmerz und subklinischer Depression mittels einer Internet- und Mobile-basierten Intervention - Follow-Up-Erhebung einer pragmatischen randomisierten, kontrollierten Studie" (BA 3407/5-1) bewilligt (Laufzeit: 15 Monate; EUR 96.926). [18.1.2018]
Projektmittel für Prof. Dr. Anja Göritz
Die Abteilung für Wirtschaftspsychologie (Prof. Dr. Anja Göritz) erhält vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales weitere 404.000 € für das mit der Universität Hamburg, Fachbereich Sozialökonomie, durchzuführende Kooperationsprojekt "Management ständiger Erreichbarkeit - Neue Wege zum gesunden Umgang mit modernen Informations- und Kommunikationsmedien (MASTER)" (Laufzeit 2014 bis 2019; Dr. Nina Pauls, Eberhard Thörel). [18.1.2018]
Projektmittel für Prof. Dr. Alexander Renkl
Projektmittel für Prof. Dr. Alexander Renkl Prof. Dr. Alexander Renkl (Abteilung Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) das Projekt "Student Teachers' Acquisition of Knowledge about Tutoring from Studying Video Examples: The Effects of Instructional Multimedia Design" bewilligt. Die Antragsstellung erfolgt in Kooperation mit Prof. Dr. Tina Seidel (TU München) und Prof. Dr. Werner Rieß (PH Freiburg) (Laufzeit: 36 Monate; 219.495 Euro für den Projektteil der Uni Freiburg). [11.1.2018]
Hohe Auszeichnung für Prof. Dr. Hans Spada
Herrn Prof. Dr. Hans Spada wurde vom Bundespräsidenten, Herrn Dr. Frank Walter Steinmeier, für sein außerordentliches ehrenamtliches Engagement für die Wissenschaft das "Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland" verliehen. Die Überreichung erfolgte Ende November 2017 in Berlin durch die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Frau Prof. Dr. Johanna Wanka. Sie betonte insbesondere die Leistungen von Herrn Spada als langjähriger Leiter des Evaluierungsverfahrens der Leibniz-Gemeinschaft und beim Aufbau neuer Strukturen an der Humboldt-Universität zu Berlin nach der Vereinigung. Im Kontext der Universität Freiburg erwähnte sie u.a. seine Tätigkeit im Verband der Freunde der Universität, als Vertrauensdozent der Deutschen Forschungsgemeinschaft und als Stellvertretender Vorsitzender des Universitätsrates. [22.12.2017]
Projektmittel für Dr. Bastian Schiller und Prof. Dr. Markus Heinrichs
Dr. Bastian Schiller und Prof. Dr. Markus Heinrichs (Abteilung Biologische und Differentielle Psychologie) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) das Projekt "Effects of oxytocin on socio-cognitive processes: new insights from spatio-temporal EEG analyses" bewilligt (Laufzeit: 30 Monate; EUR 182.615). [12.12.2017]
Projektmittel für Dr. André Aßfalg
Dr. André Aßfalg (Abteilung Sozialpsychologie und Methodenlehre, Prof. Dr. Christoph Klauer) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) das Projekt „Das Variable-Response-Modell: Theorie, Implementation und Anwendung“ bewilligt (Laufzeit: 36 Monate; 244.273 Euro). [10.11.2017]
Projektmittel für Dr. Alexander Eitel und Prof. Dr. Alexander Renkl
Dr. Alexander Eitel und Prof. Dr. Alexander Renkl ( Abteilung Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) das Projekt „Grenzbedingungen für die Wirkungen verführerischer Details in Lehr-Lernsituationen: Eine integrative Analyse kognitiver und volitionaler Prozesse“ bewilligt (Laufzeit: 36 Monate; 211.434 Euro). [6.11.2017]
PD Dr. Sarah Teige-Mocigemba hat Ruf angenommen
PD Dr. Sarah Teige-Mocigemba (Abteilung Sozialpsychologie und Methodenlehre, Prof. Dr. Christoph Klauer) hat den Ruf auf die Professur für Psychologische Diagnostik an der Universität Marburg angenommen. [30.10.2017]
Preis für Dr. Julia Asbrand und Prof. Dr. Brunna Tuschen-Caffier
Dr. Julia Asbrand und Prof. Dr. Brunna Tuschen-Caffier (Abteilung für Klinische Psychologie und Psychotherapie) erhalten den Instructional Development Award (IDA), einen mit 70.000 Euro dotierter Lehrentwicklungspreis der Universität Freiburg. Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Blended-Learning-Basisseminars, das E-Learning und Präsenzveranstaltungen miteinander verknüpft; zudem sollen die Studierenden im Aufbauseminar die Interaktion mit Schauspielpatientinnen und -patienten das zuvor erworbene Wissen und ihre Praxiskompetenzen festigen und ausbauen können. Die Förderung erfolgt aus der Programmlinie „Strukturmodelle in der Studieneingangsphase“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und dem Bund-Länder-Programm „Qualitätspakt Lehre“. [5.10.2017]
Erfolge für die Abteilung Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie
Die Abteilung Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie kann drei Erfolge auf einer der weltweit wichtigsten Konferenzen der Lehr-Lern-Forschung – EARLI-Konferenz mit der Nachwuchstagung JURE – vermelden: (1) Tino Endres hat den "Best of JURE Award" gewonnen (bester Beitrag der Nachwuchskonferenz). (2) Ein Artikel von Inga Glogger-Frey et al. (2015) war auf der 3er-Short List des Outstanding Publication Award 2017 ("An EARLI Outstanding Publication Award is given at each biannual EARLI conference to recognise outstanding work in the field of Learning and Instruction"). (3) Alexander Eitel war auf der 3er-Short List des Eric De Corte Awards ("Awarded in recognition of an early career and promising scholar in the field of Learning and Instruction"). [25.9.2017]
Preis für Johannes Blum, M.Sc.
Johannes Blum, M.Sc. (Wirtschaftspsychologie, Prof. Dr. Anja Göritz) erhält den Eugen Keidel-Preis 2017 für seine herausragende Masterarbeit. Der Preis ist mit 3.000 EUR dotiert. Basierend auf der Masterarbeit konnte ein Artikel in der Fachzeitschrift Frontiers in Psychology veröffentlicht werden. [20.9.2017]
Projektmittel für Prof. Heinrichs
Prof. Dr. Markus Heinrichs (Abteilung Biologische und Differentielle Psychologie) und Prof. Dr. Gregor Domes (Universität Trier) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) das Projekt "The dynamics of eye-to-eye contact in social anxiety and autism: A naturalistic dyadic eye-tracking paradigm" als Zwei-Center-Studie bewilligt (Laufzeit: 30 Monate; EUR 209.204). [11.9.2017]
PD Dr. Joseph Krummenacher vertritt im Wintersemester 2017/18 die Professur für Neuropsychologie
PD Dr. Joseph Krummenacher vertritt im Wintersemester 2017/18 die Professur für Neuropsychologie (bislang Prof. Dr. Ulrike Halsband). [8.9.2017]
Projektmittel für Prof. Dr. Andrea Kiesel und Prof. Dr. Karl Christoph Klauer
Prof. Dr. Andrea Kiesel (Abt. Allgemeine Psychologie) und Prof. Dr. Karl Christoph Klauer (Abt. Sozialpsychologie und Methodenlehre) sind beteiligt am neu eingerichteten Graduiertenkolleg GRK 2277 "Statistische Modellierung in der Psychologie (SMiP)" der DFG, das am 1.10.2017 seine Arbeit aufnimmt (Gesamtvolumen ca. 4,9 Mio EUR). [8.9.2017]
Preis für Dr. Christina Pfeuffer
Dr. Christina Pfeuffer (Abteilung Allgemeine Psychologie, Prof. Andrea Kiesel) hat einen Psychonomic Society Member Select-Speaker Award erhalten, um ihren Beitrag zum Thema "Working Memory Re-processing in Instruction-based Action Control" auf dem Jahrestreffen der Psychonomic Society 2017 in Vancouver vorzustellen. [27.7.2017]
Projektmittel für Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel und Dr. Lena Krämer
Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel und Dr. Lena Krämer (Abteilung für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie) wurden vom BMBF Sach- und Personalmittel im Rahmen des Verbundprojekts „Local, collaborative, stepped and personalised care management for older people with Chronic diseases - a randomised comparative effectiveness trial (LoChro)“ bewilligt. Das Projekt wird in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Freiburg, der Pädagogischen Hochschule Freiburg und der Katholischen Hochschule Freiburg durchgeführt. Leitung des Verbunds durch das Universitätsklinikum Freiburg; Laufzeit 3,5 Jahre; Gesamtfördermittel 1.449.870 €. [21.7.2017]
PD Dr. Joseph Krummenacher vertritt im Sommersemester 2017 die Professur für Neuropsychologie
PD Dr. Joseph Krummenacher vertritt im Sommersemester 2017 die Professur für Neuropsychologie (bislang Prof. Dr. Ulrike Halsband). [3.4.2017]
Preis für Dipl.-Psych. Miriam Ruess
Dipl.-Psych. Miriam Ruess (Abt. Allgemeine Psychologie, Prof. Dr. Andrea Kiesel) erhielt auf der 59. Tagung der experimentell arbeitenden Psychologinnen und Psychologen in Dresden am 28.3.2017 den von den Organisatoren in Verbindung mit der Fachgruppe Allgemeine Psychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) ausgelobten 2. Preis für ihr Poster "Intentional Binding of Two Effects" (in Zusammenarbeit mit Roland Thomaschke, Carola Haering und Andrea Kiesel). [3.4.2017]
STAY-Stipendium für Christina Pfeuffer, M.Sc.
Christina Pfeuffer, M.Sc., (Abteilung Allgemeine Psychologie, Prof. Dr. Andrea Kiesel) hat von der Universität Freiburg ein STAY!-Brückenstipendium zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchs erhalten (Laufzeit: 12 Monate). [17.3.2017]
E-Learning-Förderpreis für Dr. Lena Krämer
Dr. Lena Krämer (Abteilung für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie, Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel) wurde für ihr Lehrprojekt „E-Portfolios als Prüfungsform“ mit dem E-Learning-Förderpreis 2017 der Universität Freiburg ausgezeichnet. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. [6.3.2017]
Projektmittel für Prof. Kiesel und Prof. Heinrichs
Das Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) hat Prof. Dr. Andrea Kiesel (Abteilung Allgemeine Psychologie) und Prof. Dr. Markus Heinrichs (Abteilung Biologische und Differentielle Psychologie) zusammen mit Prof. Dr. Matthias Nückles (Institut für Erziehungswissenschaft, Sprecher), Prof. Dr. Albert Gollhofer (Institut für Sportwissenschaft), PD Dr. Sebastian Schwenzfeuer (Philosophisches Seminar) und Prof. Dr. Markus Tauschek (Institut für Kulturanthropologie) eine FRIAS-Projektgruppe zum Thema "Sustainable self-optimization as a human core competence in the 21st century" bewilligt. [24.2.2017]
Prof. Dr. Anja Göritz in den Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) gewählt
Prof. Dr. Anja Göritz (Abt. Wirtschaftspsychologie) ist als wissenschaftliche Vertreterin für die 6. Berufungsperiode in den Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) gewählt worden. Der RatSWD ist ein Beirat der Bundesregierung. Seine wesentlichen Aufgaben sind die strategische Weiterentwicklung der Forschungsinfrastruktur für die empirischen Sozial-, Verhaltens- und Wirtschaftswissenschaften, Beratung von Politik und Wissenschaft, Bestandsaufnahme rechtlicher und technischer Entwicklungen sowie Wissenstransfer durch Veröffentlichungen und Konferenzen. URL der Pressemitteilung: https://www.ratswd.de/pressemitteilung/09022017. [14.2.2017]
Projektmittel für Dr. habil. Roland Thomaschke
Dr. habil. Roland Thomaschke (Abt. Allgemeine Psychologie, Prof. Dr. Andrea Kiesel) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im SFB Muße ein Projekt mit dem Titel „Warten und Erwarten im Mußeräumen: Eine empirische Studie zum Zusammenhang zwischen Erwartung, Raumatmosphäre und Zeitbewusstheit“ bewilligt (Laufzeit 4 Jahre, 192.000 EUR). Außerdem wurde ihm gemeinsam mit Prof. Prof. h.c. Dr. Dr. h.c. Elisabeth Cheauré (Slavisches Seminar), Prof. Dr. Hans W. Hubert (Kunstgeschichtliches Institut) und Prof. Dr. Markus Tauschek (Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie) ein Transferprojekt bewilligt mit dem Titel „MUßEUM – Museum der Muße und Literatur Baden-Baden“ (Laufzeit 4 Jahre, 291.600 EUR). [26.1.2017].
Projektmittel für Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel und Prof. Dr. Gabriele Lucius-Hoene
Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel und Prof. Dr. Gabriele Lucius-Hoene (Abteilung Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im SFB Muße das Teilprojekt „Muße in Krankheitszeiten – Freiraum und Neuorientierung angesichts von Verzicht und Verlust“ bewilligt (Laufzeit 4 Jahre; 207.220 EUR). [26.1.2017]
Dr. Roland Thomaschke habilitiert
Dr. Roland Thomaschke (Abt. Allgemeine Psychologie, Prof. Dr. Andrea Kiesel) hat sich in Regensburg für das Fach Psychologie habilitiert; das Thema der Habilitationsschrift lautet "Zeitbasierte Erwartung". [23.1.2017]
Projektmittel für Prof. Dr. Anja Göritz
Prof. Dr. Anja Göritz (Abteilung Wirtschaftspsychologie) wurde mit PD Dr. Stefan Schmidt (Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Universitätsklinikum Freiburg) von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im SFB Muße das Teilprojekt "Muße im Krankenhaus? Eine achtsamkeitsbasierte Intervention bei AssistenzärztInnen" bewilligt (Laufzeit 4 Jahre; 370.800 EUR). [22.1.2017]
Prof. Dr. Alexander Renkl ist geschäftsführender Herausgeber der Fachzeitschrift "Unterrichtswissenschaft"
Prof. Dr. Alexander Renkl (Abteilung Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie) ist seit dem 1.10.2016 geschäftsführender Herausgeber der Fachzeitschrift "Unterrichtswissenschaft". [18.1.2017]
Prof. Dr. Anja Göritz geschäftsführende Herausgeberin der "Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie"
Prof. Dr. Anja Göritz (Abt. Wirtschaftspsychologie) ist ab Heft 1/2017 geschäftsführende Herausgeberin der "Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie". [17.10.2016]
Projektmittel für Professor Dr. Karl Christoph Klauer
Professor Dr. Karl Christoph Klauer (Abt. Sozialpsychologie und Methodenlehre) wurde von der DFG ein Reinhart Koselleck-Projekt zum Thema "RT-MPTs: Multinomiale Verarbeitungsbaummodelle und Antwortlatenzen" bewilligt (Laufzeit 5 Jahre, Umfang 750.000 Euro). [22.8.2016]
Prof. Dr. Gregor Domes nimmt Ruf an
Prof. Dr. Gregor Domes (Abteilung Biologische und Differentielle Psychologie, Prof. Dr. Markus Heinrichs) hat den Ruf auf den Lehrstuhl für Biologische und Klinische Psychologie (W3) an der Universität Trier angenommen. [19.7.2016]
Frau Prof. Dr. Brunna Tuschen-Caffier ist Sprecherin des neu gewählten Fachkollegiums 110 (Psychologie) der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
Frau Prof. Dr. Brunna Tuschen-Caffier (Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie) wurde im Mai 2016 in der ersten Sitzung des neu gewählten Fachkollegiums 110 (Psychologie) der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) zur Sprecherin gewählt. [18.7.2016]
Ruf an Prof. Dr. Gregor Domes
Prof. Dr. Gregor Domes (Abteilung Biologische und Differentielle Psychologie, Prof. Dr. Markus Heinrichs) hat einen Ruf auf den Lehrstuhl für Biologische und Klinische Psychologie (W3) an der Universität Trier erhalten. [4.5.2016]
Ausschreibung Kooperatives Promotionskolleg „Versorgungsforschung: Collaborative Care“ 2016
Die Katholische Hochschule Freiburg, die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, die Pädagogische Hochschule Freiburg und die Evangelische Hochschule Freiburg bieten zwölf Stipendien im Kooperativen Promotionskolleg „Versorgungsforschung: Collaborative Care“ an. Beteiligt sind daran an der Katholischen Hochschule Freiburg insbesondere der Forschungsschwerpunkt Versorgungsforschung in Gerontologie, Pflege und Gesundheitswesen, an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg das Institut für Psychologie, Abteilung für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie sowie die Koordinierungsstelle Versorgungsforschung der Medizinischen Fakultät, an der Pädagogischen Hochschule Freiburg das Institut für Alltagskultur, Bewegung und Gesundheit, Fachrichtung: Public Health & Health Education und an der Evangelischen Hochschule Freiburg die Forschungsschwerpunkte Pädagogik der Kindheit sowie Zivilgesellschaft und demographischer Wandel. Es handelt sich um Stipendien der Landesgraduiertenförderung, die nach dem Landesgraduiertenförderungsgesetz vergeben werden. Das Promotionskolleg wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert. Weitere Informationen können unter http://www.psychologie.uni-freiburg.de/aktuelles/begleitdokumente/promotionskolleg-vf-2016 heruntergeladen werden.
Preis für Dr. Birgit Abberger
Dr. Birgit Abberger (Abt. für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Ulm, früher Abteilung für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie, Leitung: Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel) wurde mit dem Zarnekow-Förderpreis 2016 der Illa- und Werner Zarnekow-Stiftung ausgezeichnet. Der Preis wurde für ihre Promotionsarbeit "Entwicklung eines modernen Diagnostikinstrumentes zur Erfassung von Angst bei kardiologischen Patienten" verliehen. B. Abberger erhielt den Preis auf dem 25. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquiums am 2. März 2016 in Aachen. [1.3.2016]
Projektmittel für Prof. Dr. Anja Göritz
Die Abteilung für Wirtschaftspsychologie (Prof. Dr. Anja Göritz) erhält vom BMBF 312.973 € für das mit dem Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V., München, RBS - Projekt Management GmbH, München und AECOM Deutschland GmbH, München durchzuführende Verbundprojekt "Präventionsorientierte Gestaltung von neuen (Open Space) Arbeitswelten (PräGeWelt)" (Laufzeit 3,3 Jahre; Dr. Nina Pauls). [7.1.2016]
Ernennung von PD Dr. Gregor Domes zum außerplanmäßigen Professor
PD Dr. Gregor Domes (Abteilung Biologische und Differentielle Psychologie, Prof. Dr. Markus Heinrichs) wurde zum außerplanmäßigen Professor an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ernannt. [21.12.2015]
Projektmittel für Prof. Dr. Markus Heinrichs
Prof. Dr. Markus Heinrichs (Abteilung Biologische und Differentielle Psychologie) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) das Projekt "Psychoneuroendocrinological perspectives on implicit regulation mechanisms in couples" bewilligt (Laufzeit: 2 Jahre; EUR 151.862). [27.11.2015]
Projektmittel für Dr. Lena Krämer
Projektmittel für Dr. Krämer Dr. Lena Krämer (Abteilung für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie, Leitung: Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel) wurde im Rahmen der Nachwuchsakademie Versorgungsforschung des Landes Baden-Württemberg das Projekt „Pilotstudie zur Machbarkeit, Akzeptanz und Effektivität einer Online-Intervention für depressive Patienten in der Wartezeit auf ambulante Psychotherapie“ bewilligt (Laufzeit der Förderung 18 Monate, EUR 40.000). [13.11.2015]
Projektmittel für Prof. Dr. Alexander Renkl, Tino Endres & Jasmin Leber
Prof. Dr. Alexander Renkl, Tino Endres & Jasmin Leber (Abteilung Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie) wurden von der Universität Freiburg für das Projekt "Adaptive Lernförderung: Adaptives Online-Training zum selbstgesteuerten Lernen" mit dem Instructional Development Award (IDA) ausgezeichnet. Das Projekt hat eine Laufzeit von 1 Jahr und wird mit 70.000 EUR durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. [27.10.2015]
Projektmittel für Dr. David Dignath
Dr. David Dignath (Abteilung Allgemeine Psychologie, Prof. Dr. Andrea Kiesel) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im Rahmen des Schwerpunktprogramms SPP1772 "Human performance under multiple cognitive task requirements: From basic mechanisms to optimized task scheduling" das Projekt "Dynamic Conflict Management: Using performance monitoring to guide stable adjustment in task performance and flexible task selection in self-organized multitasking environments" bewilligt (Laufzeit 3 Jahre, EUR 174.000). [23.10.2015]
Prof. Dr. Markus Heinrichs hat einen Ruf auf den Lehrstuhl für Klinische Psychologie an der Universität Wien abgelehnt
Prof. Dr. Markus Heinrichs hat einen Ruf auf den Lehrstuhl für Klinische Psychologie an der Universität Wien abgelehnt und das Bleibeangebot der Universität Freiburg angenommen. [23.10.15]
Projektmittel für Frau Prof. Dr. Brunna Tuschen-Caffier
Prof. Dr. B. Tuschen-Caffier (Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ein Forschungsprojekt zum Thema "Effekte eines Aufmerksamkeitsmodifikationstrainings auf das Essverhalten bei der Binge-Eating-Störung" bewilligt (167.000 Euro). Das Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren und wird als Zwei-Center-Studie in Kooperation mit Frau Prof. Dr. Jennifer Svaldi (Universität Tübingen) durchgeführt, der in ähnlicher Höhe Projektmittel bewilligt wurden. [16.10.2015]
Dr. Julian Schmitz hat Ruf angenommen
Dr. Julian Schmitz, ehem. wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie (Prof. Dr. Brunna Tuschen-Caffier), hat den Ruf auf eine W2-Professur für Klinische Kinder- und Jugendlichenpsychologie an der Universität Leipzig angenommen. [16.10.2015]
Neues Modul "Darmkrebs" auf der Website www.krankheitserfahrungen.de
Am 11.9. fand die feierliche Veröffentlichung des neuen Moduls „Darmkrebs“ auf der Website www.krankheitserfahrungen.de im Hörsaal der Psychologie mit Grußadressen und Vorträgen vor Unterstützern, Freunden und Teilnehmern des Projekts statt. Im April diesen Jahres waren bereits die neuen Module „Brustkrebs“ und „Prostatakrebs“ nach einer Feier in Berlin veröffentlicht worden. Die neuen Module wurden in einem Kooperationsprojekt der Arbeitsgruppe DIPExOnkologie, Leitung Dr. Christine Holmberg, Charité Berlin, und DIPExGermany, Prof. Gabriele Lucius-Hoene und Dr. Sandra Adami, an der Abteilung für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie, erstellt. [5.10.2015]
Projektmittel für Dr. Roland Thomaschke
Dr. Roland Thomaschke (Abteilung Allgemeine Psychologie, Prof. Dr. Andrea Kiesel) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im Rahmen des Schwerpunktprogramms SPP1772 "Human performance under multiple cognitive task requirements: From basic mechanisms to optimized task scheduling" das Projekt "Prädiktives Timing beim Multitasking: Grundlegende Mechanismen und zeitliche Flexibilität" bewilligt (Laufzeit 3 Jahre; EUR 181.200). [3.9.2015]
Projektmittel für Prof. Dr. Andrea Kiesel
Prof. Dr. Andrea Kiesel (Abteilung Allgemeine Psychologie) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) das Koordinationsprojekt für das Schwerpunktprogramm SPP1772 "Human performance under multiple cognitive task requirements: From basic mechanisms to optimized task scheduling" bewilligt (Laufzeit 3 Jahre; EUR 748.300). Weiterhin wurde ihr im Rahmen des Schwerpunktprogramms ein Forschungsprojekt zum Thema "Selbst-organisierte versus extern kontrollierte Aufgabenabfolge bei multiplen kognitiven Aufgabenanforderungen" bewilligt (Laufzeit 3 Jahre, EUR 207.244). [20.7.2015]
Projektmittel für Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel
Der Abteilung für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie (Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel) wurde von der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg das Projekt "Evaluation des Kompetenzverbundes Südbaden für Psychosomatische Medizin und Abhängigkeitserkrankungen einschließlich der Integration ins Erwerbs- und Berufsleben" (PAKS) bewilligt. Das Projekt wird zusammen mit dem Institut für Qualitätssicherung und Sozialmedizin durchgeführt und hat eine Laufzeit von 3 Jahren (EUR 229.400). [20.7.2015]
Ruf an Dr. Julian Schmitz
Dr. Julian Schmitz, ehem. wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie (Prof. Dr. Brunna Tuschen-Caffier), hat einen Ruf auf eine W2-Professur für Klinische Kinder- und Jugendlichenpsychologie an der Universität Leipzig erhalten. [20.7.2015]
Betreuerpreis für Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel und PD Dr. Harald Baumeister
Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel und PD Dr. Harald Baumeister (Abt. für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie) wurde anlässlich des 9. Workshopkongresses für Klinische Psychologie und Psychotherapie und des 33. Symposiums der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Dresden, 14. bis 16. Mai 2015, der Betreuerpreis 2015 verliehen. [9.7.2015]
DIPExInternational-Tagung am 28.6.15 am Institut für Psychologie
Im Anschluss an den Kongress „Illness narratives in practice“ findet am 28.6. die jährliche Tagung von DIPExInternational statt. DIPExInternational ist der Dachverband aller nationalen Arbeitsgruppen, die Sammlungen von Patientenerfahrungen nach einheitlicher Methodologie aufbauen und auf Websites zur Verfügung stellen. An dem diesjährigen Treffen, das von DIPExGermany in Freiburg ausgerichtet wird, nehmen 11 Ländervertretungen teil. [9.6.2015]
Kongress „Illness narratives in practice“ vom 26.-27. Juni am Institut für Psychologie
Auf dem Kongress mit Referenten aus 15 Ländern werden in Vorträgen und Workshops die Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Krankheitserzählungen in der Medizin im Rahmen von Patientenbetreuung, Lehre und Forschung diskutiert. Details und Prpogramm sind auf der Kongresswebsite www.narratives-in-practice.uni-freiburg.de einsehbar. Veranstalter sind die Abt. für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie in Kooperation mit der Projektgruppe DIPExGermany und Prof. Thorsten Meyer, Med. Hochschule Hannover; die Kongressorganisation liegt bei Prof. Gabriele Lucius-Hoene. Die Teilnahme am Kongress ist für Mitglieder und Studierende des Instituts kostenlos. Der Kongress ist als Fortbildungsveranstaltung für Psychotherapie mit 9 Punkten anerkannt. [9.6.2015]
Neue Projekte für die Website „Krankheitserfahrungen.de“
Im Mai und Juni nahmen zwei neue Projekte für die Patientenwebsite „Krankheitserfahrungen.de“ ihre Arbeit auf: (1) „Leben mit dem genetischen Krebsrisiko in Familien mit einem erkrankten Kind“ (Projektleitung: Prof. Niemeyer, Kinderklinik, Prof. Bengel, Prof. Lucius-Hoene, Dipl. Psych. Martina Breuning, Abt. für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie), Förderung mit Eigenmitteln der Universitätskinderklinik, (2) „Essstörungen“ (Projektleitung: Prof. Lucius-Hoene, Projektmitarbeiterin: Dipl. Psych. Lisa Schäfer-Fauth, Private Spende von 150.000 €). [9.6.2015]
PD Dr. Harald Baumeister hat den Ruf an die Universität Ulm angenommen
Priv-Doz. Dr. Harald Baumeister (Abteilung Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie, Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel) hat den an ihn ergangenen Ruf auf die W3-Professur für Klinische Psychologie und Psychotherapie an die Universität Ulm angenommen. [26.3.2015]
Preis für Lynn Kalinowski, M.Sc.
Ende 2014 erhielt das Ehepaar Lynn und Peter Kalinowski den Ehrenamts-preis des Landes Baden-Württemberg in der Kategorie “Jugend fördern“ für das Mutige-Mädchen-Programm zur Prävention sexualisierter Gewalt. Aus landesweit etwa 1000 Vorschlägen wurden 35 Projekte von einer Jury des Sozialministeriums nominiert, von denen die MUTIGEN MÄDCHEN schließlich auf den 1. Platz gewählt wurden. Die Urkunde des Ministerpräsidenten wurde durch die Landesregierung in einer Feierstunde am 5. Dezember 2014 im Neuen Schloss in Stuttgart überreicht. Zur Würdigung dieser hohen Auszeichnung hielt die Regierungspräsidentin am 11. Februar 2015 im Institut für Psychologie eine Laudatio auf das Engagement des Ehepaars Kalinowski und das Mutige-Mädchen-Team. Lynn Kalinowski ist Doktorandin am Institut für Psychologie/ Abteilung Neuropsychologie (Leitung: Prof. Dr. Ulrike Halsband, D.Phil. Oxon). Frau Kalinowski beschäftigt sich im Rahmen ihrer Doktorarbeit mit der Wirksamkeit von Maßnahmen zur Prävention sexualisierter Gewalt; daneben leitet sie das Mutige-Mädchen-Programm und gibt Kurse an etwa 30 Schulen. [25.3.2015]
Prof. Heinrichs in Scientific Advisory Board der Max-Planck-Gesellschaft berufen
Prof. Dr. Markus Heinrichs (Abteilung für Biologische und Differentielle Psychologie) wurde vom Präsidenten der Max-Planck-Gesellschaft für die Amtsperiode von sechs Jahren in das Scientific Advisory Board des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie in München berufen. [17.2.2015]
Ruf an Prof. Heinrichs
Prof. Dr. Markus Heinrichs (Abteilung für Biologische und Differentielle Psychologie) hat einen Ruf auf den Lehrstuhl für Klinische Psychologie an der Universität Wien erhalten. [17.2.2015]
Projektmittel für Dr. Kerstin Dittrich
Dr. Kerstin Dittrich (Abteilung für Sozialpsychologie und Methodenlehre, Prof. Dr. Christoph Klauer) wurde von der Baden-Württemberg Stiftung im Rahmen des Eliteprogramms für Postdoktorandinnen und Postdoktoranden das Projekt „Der Einfluss sozialer Faktoren auf die gemeinsame Aufgabenbearbeitung: Artefakt der Methode oder Evidenz für gemeinsame Aufgabenrepräsentation?“ bewilligt (Laufzeit: 2 Jahr; EUR 76.000). [6.2.2015]
Gastwissenschaftlerstipendium für Mag. Livia Tomova
Mag. Livia Tomova (Universität Wien) hat vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) Österreichs ein Marietta Blau-Stipendium für einen einjährigen Forschungsaufenthalt an der Abteilung für Biologische und Differentielle Psychologie (Prof. Dr. Markus Heinrichs) bewilligt bekommen. [26.1.2015]
Prof. Dr. Andrea Kiesel hat den Ruf auf die Professur für Allgemeine Psychologie (Nachfolge Prof. Dr. Hans Spada) angenommen
Prof. Dr. Andrea Kiesel hat den an sie ergangenen Ruf auf die W3-Professur für Allgemeine Psychologie (Nachfolge Prof. Dr. Hans Spada) an unserem Institut zum 1. März 2015 angenommen. Ein herzliches Willkommen in Freiburg und guten Start! [5.1.2015]
Projektmittel für Prof. Dr. Anja Göritz
Prof. Dr. Anja Göritz wurde von der DFG eine Sachbeihilfe für das Projekt „Antwortverhalten in Fragebögen: Die Rolle der Selbstregulation“ bewilligt (Laufzeit 3 Jahre; 202.832 €; Dipl.-Sozialw. Ranjit Singh). [15.12.2014]
Projektmittel für Dr. Bernadette von Dawans und Prof. Dr. Markus Heinrichs
Dr. Bernadette von Dawans und Prof. Dr. Markus Heinrichs (Abteilung für Biologische und Differentielle Psychologie) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) das Fortsetzungsprojekt "Disentangling the effects of social versus non-social stress exposure on social decision-making in men – role of social anxiety" bewilligt (Laufzeit: 1 Jahr; EUR 75.412). [11.12.2014]
Projektmittel für Dr. Kerstin Dittrich
Dr. Kerstin Dittrich (Abteilung für Sozialpsychologie und Methodenlehre, Prof. Dr. Christoph Klauer) wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) das Projekt „Cognitive control and associative processes in a process dissociation model of the Stroop task with application to list-wide and item-specific proportion congruent effects“ bewilligt (Laufzeit: 2 Jahr; EUR 128.508). [11.12.2014]
Sachmittelbeihilfe für Dipl.-Psych. Lasse Sander
Dipl.-Psych. Lasse Sander (Abteilung für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie, Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel) erhält für sein Promotionsprojekt „Wirksamkeit einer online-basierten indizierten Depressionsprävention für Patienten mit subklinischer Depression und Rückenschmerz – eine randomisierte, kontrollierte Studie“ (Betreuer: PD Dr. Harald Baumeister) eine Sachmittelbeihilfe von der Wissenschaftlichen Gesellschaft in Freiburg im Breisgau (EUR 2.500). [5.12.2014]
Projektmittel für Dr. Bastian Schiller und Prof. Dr. Markus Heinrichs
Dr. Bastian Schiller und Prof. Dr. Markus Heinrichs (Abteilung für Biologische und Differentielle Psychologie) wurde vom "Innovationsfonds Forschung" der Universität Freiburg eine Anschubfinanzierung für das Projekt "Psychobiologische Grundlagen des Intergruppenbias - Effekte des Hormons Oxytocin auf den Intergruppenbias und dessen neuronale Mechanismen" bewilligt (EUR 15.600). [24.11.2014]
Benutzerspezifische Werkzeuge