Uni-Logo
Sections
You are here: Home Zentrale Einrichtungen und Projekte Nachhaltige Energieeffizienz Forschung Pilotprojekt Nachhaltige Energieeffizienz: Einsparpotentiale
Document Actions

Pilotprojekt Nachhaltige Energieeffizienz: Einsparpotentiale

Da sich die Preise für die Energieträger dem Pilotprojekt als nicht beeinflußbar darstellen, liegt das Hauptaugenmerk auf den verschiedenen Verbräuchen. Dabei sind insbesondere die Steigerungen des Stromverbrauchs in den vergangenen Jahren augenfällig; offensichtlich sind aber auch beim Gas- und Wärmeverbrauch Einsparpotentiale gegeben.

Das zentrale Problem ist die insgesamt zu geringe Ausnutzung der eingesetzte Energie. Es gilt, Energie effizienter zu nutzen und insbesondere Verbräuche, auf die ohne Verlust an Arbeitsmöglichkeiten und Komfort verzichtet werden kann, weitgehend herunterzufahren.

Bestandsaufnahme

Im Rahmen der Vorarbeiten wurde insbesondere eine Bestandsaufnahme durchgeführt:

  • Dokumentation sämtlicher Stromverbraucher
  • Einstellungen der Zeitschaltuhren und Treppenlichtautomaten
  • Einstellungen der Heizungssteuerungen

Dabei fielen folgende suboptimale technische Einstellungen auf:

  • Ungenauigkeiten der Uhren in den Heizungssteuerungen; fehlende Umschaltung Sommer-/Winterzeit
  • Heizung Hauptgebäude: Eingestellt auf "Familienprogramm", d.h. Mo-Fr 5:30-22 Uhr, Sa 6:30-23:30, So 7-22
  • Heizung Hörsaalgebäude: Radiatoren und Fußbodenheizung eingestellt auf Mo-So 6-22
  • Flurlichtschaltungen: Treppenlichtautomaten auf Laufzeiten von bis zu 4 Stunden eingestellt

Weitere Möglichkeiten für Optimierungen wurden in folgenden Bereichen gesehen:

  • Strom
    • PC-Dauerbetrieb
    • stand-by-Verbrauch der PCs und Monitore in den Büros
    • zentrale Netzwerkkomponenten
    • Lebensmittelautomaten EG
    • CRT-Monitore
    • Drucker (insbesondere stand-by)
    • stand-by-Verbrauch PCs / Monitore CIP-Pool und Bibliothek
    • Bürobeleuchtung
    • Klimaanlage Serverraum
    • Aufzugsnutzung, Aufzugsbeleuchtung
    • Boiler in den Teeküchen
    • Kopierer (insbesondere stand-by)
    • Beleuchtung in Veranstaltungsräumen
    • Kaffeemaschinen (insbesondere stand-by)
    • WC-Beleuchtung
    • Beamer
    • Hörsaaltechnik
  • Gas / Wärme
    • Temperaturen (Normal-, Absenk-, ...)
    • Betriebszeiten / Abschaltung in den Sommermonaten
    • Heiz- und Lüftungsverhalten in den Büros
    • Veranstaltungsräume
    • WCs
    • Flure
Personal tools