Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Studium und Lehre Studieninteressierte Glossar Praktikum
Artikelaktionen

Praktikum

Experimentalpraktikum:
Das Experimentalpraktikum erstreckt sich im Bachelorstudiengang über ein Semester. Die Lehrveranstaltung dient der theoretischen Erarbeitung der Fragestellung und der selbständigen Planung, Durchführung und Ausarbeitung eines Experiments. Es arbeiten jeweils Gruppen von drei Studierenden zusammen.
 
Außenpraktikum:
Hierbei handelt es sich um das Mitarbeiten in einer externen Einrichtung, beispielsweise einer Klinik, einem Betrieb, einem sozialen Dienst. Das Außenpraktikum soll den Studierenden Praxiserfahrung vermitteln und die Möglichkeit bieten, die Berufsfelder der Psychologen/-innen näher kennen zu lernen.
Im Bachelor umfasst das Praktikum acht Wochen, wobei man 11 ECTS-Punkte erhält. Das Praktikum kann erst nach erfolgreicher Ablegung der Orientierungsprüfung abgeleistet werden. Über das Praktikum ist ein schriftlicher Bericht im Umfang von 1 ECTS-Punkt bis zum Beginn der Vorlesungszeit des 5. Fach-Semesters vorzulegen.
Das Praktikum findet in der Regel in der vorlesungsfreien Zeit statt. Das heißt, das Praktikum ist in den Semesterferien zwischen 2/3, 3/4 oder 4/5 Semester
abzuleisten. Im Master umfasst das Praktikum sechs Wochen.

Anforderungen an Praktikumsstelle/ Voraussetzungen für das Praktikum:
Das Praktikum findet in einem für Psychologen/innen relevanten Arbeitsfeld statt.
Der/die Praktikant/in führt im Praktikum eine psychologische Tätigkeit aus.
Das Praktikum findet an einer Stelle statt, an der ein/e Psychologe/in arbeitet, die den/die
Praktikanten/in betreut.
Das Praktikum kann im In- oder im Ausland geleistet werden.
Das Praktikum kann in zwei vierwöchige Abschnitte aufgeteilt werden. Diese können auch
an zwei verschiedenen Praktikumsstellen absolviert werden. In diesem Fall sind zwei
getrennte Praktikumsberichte anzufertigen.
Das Praktikum kann in Teilen auch studienbegleitend abgeleistet werden. Dabei muss eine Gesamtdauer von acht Wochen Vollzeit erreicht werden.
Im Einzelfall ist es auch möglich, eine Praktikumsstelle in einem psychologischen
Arbeitsfeld ohne externe psychologische Betreuung anzutreten. In diesem Fall muss eine
interne Betreuung mit einem/r Dozierenden des Instituts für Psychologie vereinbart werden, der den Praktikanten/die Praktikantin zu betreuen.


Weitere Informationen:
http://www.psychologie.uni-freiburg.de/zentrale.einrichtungen/pruefungsamt/

 

 

 

— abgelegt unter:
Benutzerspezifische Werkzeuge