Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Abteilungen Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie
Artikelaktionen

Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie

  abteilung2015klein

Mitarbeiter_innen

Forschung

Lehre

Publikationen   

Wir über uns

Patientenversorgung

Kooperationspartner

Fortbildung

Qualifikationsarbeiten     Downloads

Anschrift

Institut für Psychologie
Albert-Ludwigs-Universität
Engelbergerstraße 41
79106 Freiburg

 

Leitung

 

  Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel  

 

 

 

Sekretariat

Aline Arndt und Diane Urban
Tel: +49-761-203-3046
Fax: +49-761-203-3040

Mo-Fr 9-12 Uhr, Mo-Do 14-16 Uhr

sekr.reha@psychologie.uni-freiburg.de

 

Neue Publikationen

Yannik Terhorst, Eva-Maria Rathner, Harald Baumeister, Lasse Sander: "Hilfe aus dem APP-Store? Eine systematische Übersichtsarbeit und Evaluation von Apps zur Anwendung bei Depressionen." Verhaltenstherapie 2018; 28:101-112.

Paganini S, Teigelkötter W, Buntrock C, Baumeister H: Economic evaluations of internet- and mobile-based interventions for the treatment and prevention of depression: A systematic review. J Affect Disorders, 2018; 225: 733-755. 
(Artikel pdf)

Sander L, Ebert DD, Baumeister H: Internet- und mobilebasierte Psychotherapie der Depression Internet- and Mobile Based Psychotherapy for Depression. Fortschr Neurol Psychiatr, 2017; 85: 48-58.
(Artikel pdf)

Abberger B, Haschke A, Tully PJ, Forkmann T, Berger J, Wirtz M, Bengel J, Baumeister H: Development and validation of parallel short forms PaSA-cardio for the assessment of general anxiety in cardiovascular rehabilitation patients using Rasch analysis. Clin Rehabil, 2017; 31: 104-114

Breuning M, Lucius-Hoene G, Burbaum C, Himmel W, Bengel J: Subjektive Krankheitserfahrungen und Patientenorientierung - Das Website-Projekt DIPEx Germany. Bundesgesundheitsblatt-Gesundheitsforschung-Gesundheitsschutz, 2017; 60 (4) : 453-461

Hennemann S, Farnsteiner S, Sander L: Internet- and mobile-based aftercare and follow-up for mental disorders: Protocol of a systematic review and meta-analysis. Bmj Open, 2017; 7 (e016).
(Artikel pdf)
Koch U, Bengel J, Wallesch C: Rehabilitation im Wandel. Bundesgesundheitsblatt-Gesundheitsforschung-Gesundheitsschutz, 2017: 365

Lin J, Paganini S, Sander L, Lüking M, Ebert D D, Buhrman M, Andersson G, Baumeister H: Internetbasierte Intervention bei chronischen Schmerzen. Eine dreiarmige, randomisierte kontrollierte Studie zur Wirksamkeit einer begleiteten und unbegleiteten Akzeptanz- und Commitment-Therapie. Deutsches Ärzteblatt, 2017; 2017 (41) : 681-688.
(Artikel pdf)

Mau W, Bengel J, Pfeifer K: Rehabilitation in der Aus-, Fort- und Weiterbildung beteiligter Berufsgruppen. Bundesgesundheitsblatt-Gesundheitsforschung-Gesundheitsschutz, 2017; 60 (4) : 402-409.
(Artikel pdf)

Muschalla B, Bengel J, Morfeld M, Worringen U: Perspektiven einer Teilhabeorientierten Psychotherapie in Anlehnung an Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften. Rehabilitation, 2017.
(Artikel pdf )

Petermann F, Hampel P, Bengel J: Rehabilitation bei Kindern und Jugendlichen. Rehabilitation, 2017

Rüsch M, Helmes A, Bengel J: Cognitive behavioral group therapy for patients with physical diseases and comorbid depressive or adjustment disorders on a waiting list for individual therapy: results from a randomized controlled trial. BMC Psychiatry, 2017.
(Artikel pdf)

Sander L, Paganini S, Lin J, Schlicker S, Ebert DD, Buntrock C, Baumeister H: Effectiveness and cost-effectiveness of a guided Internet- and mobile-based intervention for the indicated prevention of major depression in patients with chronic back pain—study protocol of the PROD-BP multicenter pragmatic RCT. Bmc Psychiatry, 2017.
(Artikel pdf)

Wünsch A, Goelz T, Ihorst G, Terris D D, Bertz H, Bengel J, Wirsching M, Fritzsche K: Effect of individualized communication skills training on physicians’ discussion of clinical trials in oncology: results from a randomized controlled trial. BMC Cancer, 2017Zeiss T, Reuter K: Psychoonkologie: Qualitätsmerkmal der Krebstherapie. Geburtsh Frauenheilk, 2017; 77 (01) : 27-30.
(Artikel pdf)

de Figueiredo M, Krippeit L, Freund J, Ihorst G, Joos A, Bengel J, Wuensch A: Assessing Communication Skills in Real Medical Encounters in Oncology: Development and Validation of the ComOn-Coaching Rating Scales. BMC Cancer, 2017
 

News

  • Dr. Lasse Sander erhält ein Reisestipendium des DAAD in Höhe von €3.107 für verschiedene Vorträge auf der Next Generation Conference der International Society for Research on Internet Interventions (ISRII) 2019 in Auckland, Neuseeland.
  • MSc Kerstin Spanhel hat einen ISRII 2019 Scientific Meeting Fee-Waiver Award erhalten, um ihren Beitrag zum Thema "Equity in Healthcare Access: Cultural Adaption of Internet Interventions for Refugees" auf der Next Generation Conference der International Society for Research on Internet Interventions 2019 in Auckland, Neuseeland vorzustellen.
  • Preis für Dr. Gunda Musekamp
    Dr. Gunda Musekamp wurde mit dem Zarnekow-Förderpreis 2018 der Illa- und Werner Zarnekow-Stiftung für Rehabilitationswissenschaften ausgezeichnet. Die Promotionsarbeit „Zusammenhang zwischen proximalen und distalen Zielkriterien von Patientenschulungen: Sagt die Verbesserung von Selbstmanagementfähigkeiten die subjektive Gesundheit drei Monate nach der Reha vorher?“ wurde von Prof. Dr. Dr. Hermann Faller (Universität Würzburg) und Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel (Abt. für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie) betreut. G. Musekamp erhielt den Preis auf dem 27. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium am 26. Februar 2018 in München.
  • Erfolgreiche Promotion
    Wir gratulieren Lasse Sander zu seiner erfolgreich abgeschlossenen Promotion mit dem Titel "Internet- und mobile-basierte Prävention von Depression bei Patienten mit chronischen Rückenschmerzen".
  • Projektmittel für Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel
    Prof. Dr. Harald Baumeister (Universität Ulm), Dr. David Ebert (Universität Erlangen-Nürnberg) und Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel wurde von der Deutschen Forschungs-gemeinschaft (DFG) das Projekt "Reduktion der Inzidenz von Depression für Patienten mit Rückenschmerz und subklinischer Depression mittels einer Internet- und Mobile-basierten Intervention - Follow-Up-Erhebung einer pragmatischen randomisierten, kontrollierten Studie" (BA 3407/5-1) bewilligt (Laufzeit: 15 Monate; EUR 96.926). [14.12.2017]
  • Neues Lehrbuch erschienen

    Psychologie in der medizinischen Rehabilitation

  • Methodenwoche Frühjahr 09.04-13.04.2018
  • Forschungskonferenz Termine WiSe 2017/2018
  • Antragsformular Zertifikat Fachpsychologe/in Rehabilitation

  • Erfolgreiche Promotion
    Wir gratulieren Dr. Miriam Rüsch zu ihrer erfolgreich abgeschlossenen Promotion mit dem Titel "Entwicklung und Evaluation einer Gruppenintervention für Patienten mit körperlichen Erkrankungen und komorbiden depressiven Störungen oder Anpassungsstörungen in der Wartezeit auf ambulante Therapie".
  • Projektmittel für Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel und Dr. Lena Krämer
    Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel und Dr. Lena Krämer wurden vom BMBF Sach- und Personalmittel im Rahmen des Verbundprojekts „Local, collaborative, stepped and personalised care management for older people with Chronic diseases - a randomised comparative effectiveness trial (LoChro)“ bewilligt. Das Projekt wird in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Freiburg, der Pädagogischen Hochschule Freiburg und der Katholischen Hochschule Freiburg durchgeführt. Leitung des Verbunds durch das Universitätsklinikum Freiburg; Laufzeit 3,5 Jahre; Gesamtfördermittel 1.449.870 €. [21.7.2017]
  • E-Learning-Förderpreis für Dr. Lena Krämer
    Dr. Lena Krämer wurde für ihr Lehrprojekt „E-Portfolios als Prüfungsform“ mit dem E-Learning-Förderpreis 2017 der Universität Freiburg ausgezeichnet. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. [6.3.2017]
  • Projektmittel für Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel und Prof. Dr. Gabriele Lucius-Hoene
    Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel und Prof. Dr. Gabriele Lucius-Hoene wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im SFB Muße das Teilprojekt „Muße in Krankheitszeiten – Freiraum und Neuorientierung angesichts von Verzicht und Verlust“ bewilligt (Laufzeit 4 Jahre; 207.220 EUR). [26.1.2017]

 


angegliedert sind:    
FAVT Methodenzentrum Ambulanz

 


 

Benutzerspezifische Werkzeuge