Uni-Logo
Sections
You are here: Home Abteilungen und Arbeitsgruppen Biologische und Differentielle Psychologie
Document Actions

Biologische und Differentielle Psychologie

  Ausschnitt Abteilungsfoto Sommersemester 2013

Neue Publikationen

Ditzen, Heinrichs (2014). Psychobiology of social support: the social dimension of stress buffering.
(Artikel
pdf)

Chen, Schmitz, Domes, Tuschen-Caffier, Heinrichs (2014). Effects of acute social stress on emotion processing in children.
(Artikel pdf)

Kanat, Heinrichs, Domes (2014). Oxytocin and the social brain: neural mechanisms and perspectives in human research.
(Artikel pdf)

Domes, Kumbier, Heinrichs, Herpertz (2014). Oxytocin promotes facial emotion recognition and amygdala reactivity in adults with Asperger syndrome.
(Artikel pdf)

Fang, Hoge, Heinrichs, Hofmann (2014). Attachment style moderates the effects of oxytocin on social behaviors and cognitions during social rejection: applying a Research Domain Criteria Framework to social anxiety.
(Artikel pdf)

Soravia, Heinrichs, Winzeler, Fisler, Schmitt, Horn, Dierks, Strik, Hofmann, de Quervain (2014). Glucocorticoids enhance in vivo exposure-based therapy of spider phobia.
(Artikel pdf)

Tomova, von Dawans, Heinrichs, Silani, Lamm (2014). Is stress affecting our ability to tune into others? Evidence for gender differences in the effects of stress on self-other distinction.
(Artikel pdf)

Klaperski, von Dawans, Heinrichs, Fuchs (2014). Effects of a 12-week endurance training program on the physiological response to psychosocial stress in men: a randomized controlled trial.
(Artikel pdf)

Behnia, Heinrichs, Bergmann, Jung, Germann, Schedlowski, Hartmann, Krüger (2014). Differential effects of intranasal oxytocin on sexual experiences and partner interactions in couples.
(Artikel pdf)

Thienel, Heinrichs, Fischer, Ott, Born, Hallschmid (2014). Oxytocin’s impact on social face processing is stronger in homosexual than heterosexual men.
(Artikel pdf)

Hysek, Schmid, Simmler, Domes, Heinrichs, Eisenegger, Preller, Quednow, Liechti (2014). MDMA enhances emotional empathy and prosocial behavior.
(Artikel pdf)

 

News

Informationsveranstaltung der Abteilung Biologische und Differentielle Psychologie zum Thema soziale Ängste, Partnerschaft & Freundschaft. Am Freitag, den 18.07.2014 um 18:15 Uhr im Hörsaal Weismann-Haus.

Prof. Dr. Markus Heinrichs wurde im neuen Ranking „Highly Cited Researchers“ als einer der weltweit meistzitierten Wissenschaftler des letzten Jahrzehnts in die Liste „The World’s Most Influential Scientific Minds“ aufgenommen (Pressemitteilung Universität Freiburg; Pressemitteilung Deutsche Gesellschaft für Psychologie; Online-Ranking „Highly Cited Researchers“).

Radiomagazin mit Prof. Dr. Markus Heinrichs zu „Droge für Nähe und Zuneigung“ (Wissenschaftsmagazin „Aula-Gespräche“, SWR2, 27.04.2014).

PD Dr. Gregor Domes und Prof. Dr. Markus Heinrichs wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) das Fortsetzungsprojekt „Effects of oxytocin on facial mimicry in autism – linking social attention and facial emotion recognition“ bewilligt (Laufzeit: 1 Jahr; EUR 61.700).

Prof. Dr. Markus Heinrichs und Prof. Dr. Daria Knoch (Abteilung Soziale und Affektive Neurowissenschaften, Universität Basel) wurde vom europäischen Neuroscience Network NEUREX das Projekt „The neurobiological basis of inter-group behavior in humans – Insights from neuroimaging, neuropharmacological modulation, and electroencephalography“ bewilligt (EUR 100.000).

Prof. Dr. Markus Heinrichs im Interview mit dem Magazin „forschung“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

Neue Publikation in PSYCHOLOGICAL SCIENCE.

Prof. Dr. Frances S. Chen, seit 2010 Humboldt-Stipendiatin an unserem Lehrstuhl, hat den Ruf auf die Professur für Health Psychology an der renommierten University of British Columbia (Vancouver, Kanada) angenommen. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!

Interview mit Prof. Dr. Markus Heinrichs zu „Partnerschaft und Gesundheit“ (Der Abend, SWR1, 04.10.2013).

Prof. Dr. Robert Kumsta hat den an ihn ergangenen Ruf auf den Lehrstuhl für Genetische Psychologie an der Ruhr-Universität Bochum angenommen und einen zweiten Ruf auf die Professur für Life-Span Psychologie an der Universität zu Lübeck abgelehnt. Gratulation und viel Erfolg!

Prof. Dr. Markus Heinrichs wurde zusammen mit Dr. Wolf-Gero Lange (PI; Radboud University Nijmegen, Niederlande, und Universität Köln) und Prof. Dr. Alexander L. Gerlach (Universität Köln) von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) das Projekt "Oxytocin and the altered ego: altered face processing in social anxiety" bewilligt (Laufzeit: 2 Jahre; EUR 220.300).

Dipl.-Psych. Manuela Sibold hat von der FAZIT-Stiftung der Frankfurter Allgemeine Zeitung ein Promotionsstipendium für das Projekt „Einflüsse des Neuropeptids Oxytocin auf neuronale Korrelate der impliziten Emotionsverarbeitung“ erhalten. Herzlichen Glückwunsch!

Dr. Frances S. Chen hat als Kandidatin der Universität Freiburg am internationalen Wettbewerb um den AXA Research Fund für Postdocs teilgenommen. Ihr Projektantrag „Effects of Stress on Social and Non-Social Risk Taking“ wurde erfolgreich bewilligt – Gratulation! (Laufzeit: 24 Monate; EUR 120.000).

Dr. Bernadette von Dawans und Prof. Dr. Markus Heinrichs wurde vom "Innovationsfonds Forschung" der Universität Freiburg eine Anschubfinanzierung für das Projekt "Psychischer Stress und soziales Entscheidungsverhalten: Gendereffekte und gesundheitliche Implikationen" bewilligt (EUR 12.000).

Dr. Bernadette von Dawans und Prof. Dr. Markus Heinrichs wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) das Projekt "Psychobiological mechanisms and clinical implications of social decision-making in male patients with social anxiety disorder“ bewilligt (EUR 112.832).

Prof. Dr. Markus Heinrichs wurde zusammen mit Dr. Robert Kumsta und Dr. Frances S. Chen von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) das Projekt "The role of the oxytocin system for human social cognition and social affiliation: a pharmacogenetic approach" mit einer Laufzeit von 2 Jahren bewilligt (EUR 156.091).

Dr. Valentina Colonnello (Washington State University, USA, und Sapienza Università di Roma, Italien) hat von der Humboldt-Stiftung einen zweijährigen Forschungsaufenthalt an unserem Lehrstuhl bewilligt bekommen. Herzlichen Glückwunsch! Wir freuen uns, nach Dr. Frances S. Chen (Stanford University, USA) erneut eine Humboldt-Stipendiatin bei uns begrüßen zu dürfen. Herzlich willkommen!

Prof. Dr. Markus Heinrichs und Dr. Tobias Stächele wurde vom Innovationsfonds der Universität Freiburg das Projekt "Stressprävention heute: Wirksame psychologische Interventionen im Internet?" bewilligt (Laufzeit: 12 Monate, EUR 14.654).

Dipl.-Psych. Manuela Sibold hat von der G.-A.-Lienert-Stiftung zur Nachwuchsförderung in Biopsychologischer Methodik ein Stipendium für einen Forschungsaufenthalt am Institute for Biomedical Engineering der ETH Zürich (Translational Neuromodeling Unit; Prof. Dr. Klaas E. Stephan) erhalten. Herzlichen Glückwunsch!

Unsere jüngste Publikation in „Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America“ (PNAS) wurde von der Faculty of 1000 als „Must Read“ zu den Top 2% aller wissenschaftlichen Artikel der Medizin und Biologie gewählt.
 

Aktuelle Stellenangebote finden Sie ...  [hier].

 

Ab sofort mehrere Master-/Diplomarbeiten zu vergeben. Mehr Infos ...  [hier].

 

Personal tools