Uni-Logo
Sections
You are here: Home Zentrale Einrichtungen und Projekte Psychotherapeutische Ambulanz Teilambulanzen Ambulanz für stressbedingte Erkrankungen
Document Actions

Psychotherapeutische Ambulanz für stressbedingte Erkrankungen

Leitung: Prof. Dr. Markus Heinrichs, Psychologischer Psychotherapeut
                Dr. Tobias Stächele
, Psychologischer Psychotherapeut

Die „Psychotherapeutische Ambulanz für stressbedingte Erkrankungen“ ist eine Teilambulanz der Hochschulambulanz des Instituts für Psychologie und angesiedelt am Lehrstuhl für Biologische und Differentielle Psychologie (Prof. Dr. Heinrichs). Aufgabe der Ambulanz ist die psychotherapeutische Behandlung stressbedingter psychischer und psychosomatischer Erkrankungen sowie die Durchführung von Präventionsangeboten und spezifischer Diagnostik zum Thema Stress.

Allgemeine Informationen zur Hochschulambulanz, zur Ermächtigung durch die Krankenkassen sowie zu den anderen Arbeitsbereichen finden Sie hier.

 

Behandlungsschwerpunkte

  • Stressbedingte Erkrankungen
    • Burnout
    • Stressbedingte psychische Anpassungs- und Belastungsreaktionen
    • Abklärung und Behandlung psychischer Symptome, die im Zusammenhang mit chronischem Stress auftreten (u.a. depressive Reaktionen, psychische Erschöpfungsreaktionen)
  • Soziale Angststörungen
  • Partnerschaftsstörungen

 

Behandlungs-, Beratungs- und Präventionsangebote

  • Psychotherapie für Einzelpersonen
  • Paarberatung/Paartherapie
  • Einzel- und Gruppentrainings zu Stressmanagement/Stressbewältigung
  • Beratung zum individuellen Umgang mit belastenden Lebens- und Arbeitssituationen
  • Diagnostik der individuellen Stressreagibilität

 

Vorgehen bei Diagnostik und psychotherapeutischer Behandlung

Jeder Behandlung geht eine sorgfältige Abklärung und Diagnostik voraus, in der das am besten geeignete therapeutische Angebot ermittelt wird. Nach einem Erstgespräch zur Klärung des Behandlungsanliegens folgt eine ausführliche Diagnostik mittels Interview und Fragebogenverfahren. Nach Absprache können auch weitere diagnostische Maßnahmen durchgeführt werden (u.a. Testung der Stressreagibilität inkl. Messung kardiovaskulärer Reaktivität und Stresshormonbestimmung). Abschließend wird für die jeweilige Problemlage ein spezifischer Behandlungsplan abgeleitet.

Die psychotherapeutische Behandlung ist kognitiv-verhaltenstherapeutisch ausgerichtet und orientiert sich sowohl an den Symptomen der Erkrankung wie auch an den auslösenden und aufrechterhaltenden Bedingungen der aktuellen Lebensumstände.

 

Kontakt und Anmeldung

Diagnostik, Beratung und Psychotherapie kann jede Person erhalten, die Hilfe sucht und sich direkt an uns wendet oder von einer Fachperson überwiesen wird. Wir behandeln Ihre Kontaktanfrage selbstverständlich vertraulich.

Wenn Sie an einer psychotherapeutischen Behandlung oder Beratung interessiert sind, melden Sie sich bitte bei der "Psychotherapeutischen Ambulanz für stressbedingte Erkrankungen“.

Tel.: 0761 / 203-97720 (AB) oder senden Sie uns eine Mail an stress-ambulanz[at]psychologie.uni-freiburg.de.

Wir werden uns bei Ihnen dann baldmöglichst im Laufe der folgenden Tage zurückmelden.

 

Weitere Informationen zu Kontakt und Anmeldung

 


 

Die Räumlichkeiten der Ambulanz befinden sich außerhalb des Gebäudes des Instituts für Psychologie. Beachten Sie daher bitte unsere Besucheradresse: (Anfahrt)

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Abteilung für Biologische
und Differentielle Psychologie
Psychotherapeutische Ambulanz
Stefan-Meier-Str. 8
D-79104 Freiburg i. Br.

Personal tools