Uni-Logo
Sections
You are here: Home Studium und Lehre Bachelor of Science Psychologie Studienaufbau Studienaufbau
Document Actions

ALTStudienaufbau

Im Bachelorstudiengang werden für jede Veranstaltung Leistungspunkte, sogenannte ECTS-Punkte (ECTS = European Credit Transfer System), vergeben. Sie beschreiben den Arbeitsaufwand, 1 ECTS entspricht dabei ca. 30 Arbeitsstunden. Das Hauptfach Psychologie hat einen Umfang von insgesamt 180 ECTS-Punkten, im Nebenfach Psychologie sind 34 ECTS-Punkte (neueste PO) zu erreichen.

Die folgende Darstellung des Studienaufbaus bezieht sich nur auf den Bachelor of Science (B.Sc.) Hauptfach und gilt für alle Studierenden, die ab dem Ws 2011/12 ihr Studium aufnehmen. Studierende, die vor diesem Zeitpunkt ihr Studium begonnen haben, studieren nach der alten Prüfungsordnung.

Informationen zur Prüfungsordnung und zum Studienverlauf im Bachelor of Arts (B.A.) Nebenfach findem Sie auf den Seiten der Gemeinsamen Kommission. Die Einführungspräsentation des Instituts zum B.A. finden Sie hier.

Erste Schritte im Bachelor-Studiengang finden Sie hier.
 

Übersicht

Modul

ECTS-Punkte

Module G1 – G6 (Grundlagenfächer)

48

Module M1 – M7 (Methodenfächer)

53

Module A1 – A5 (Anwendungsfächer)

40

Wahlpflichtmodul

6

Versuchspersonenstunden

1

Bachelorarbeit

12

BOK

20

Insgesamt

180

 

Modulhandbuch des B.Sc.

Optionaler Studienverlaufsplan B.Sc.

 

Studienfächer/Module

Der Bachelorstudiengang Psychologie ist modular aufgebaut. Ein Modul ist eine Lehreinheit, die aus einer oder mehreren Veranstaltungen besteht, die thematisch zueinander gehören. Module können aus Vorlesungen, Seminaren, Übungen oder Praktika bestehen.

Im folgenden sind die einzelnen Module, nach zugehörigen Bereichen getrennt, aufgelistet:

Grundlagenfächer:

  • Entwicklungspsychologie (G1)
  • Sozialpsychologie (G2)
  • Allgemeine Psychologie I (G3)
  • Allgemeine Psychologie II (G4)
  • Biologische Psychologie (G5)
  • Differentielle Psychologie (G6)


Methodenfächer:

  • Einführung in die Psychologie, Wissenschaftstheorie, Praktikum Datenerhebung (M1)
  • Deskriptive Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie, Inferenzstatistik (M2)
  • Computergestützte Datenanalyse, Versuchsplanung (M3)
  • Qualitative Methoden (M4)
  • Grundlagen psychologischer Diagnostik, Grundlagen der Testtheorie (M5)
  • Diagnostische Verfahren: Leistungs- und Persönlichkeitsmessung, Diagnostische Verfahren: Interview und Beobachtung (M6)
  • Empirisch-experimentelles Praktikum (M7)


Anwendungsfächer:

Fach Klinische, Rehabilitations- und Neuropsychologie (KRN):

  • Klinische und Neuropsychologie (A1)
  • Rehabilitations- und Neuropsychologie (A2)
     

Fach Lernen & Arbeiten (L&A):

  • Arbeits- und Organisationspsychologie (A3)
  • Pädagogische Psychologie (A4)
  • Aufbaumodul KRN oder L&A (A5)


Wahlpflichtmodul:
zur Auswahl stehen

  • Biologie
  • Erziehungswissenschaft
  • Informatik
  • Kognitionswissenschaft
  • Kriminologie
  • Neurolinguistik
  • Philosophie
  • Psychopathologie
  • Soziologie
  • Sportwissenschaft
  • Wirtschaftswissenschaften


Berufsfeldorientierte Kompetenzen (BOK):

 

Bachelorarbeit

Zur Bachelorarbeit kann nur zugelassen werden, wer mindestens 135 ECTS-Punkte, darunter auch diejenigen des Moduls M4 aus dem Bereich Methoden, erworben hat (siehe auch Prüfungsordnung B.Sc.). Die Bachelorarbeit ist innerhalb eines Zeitraums von 3 Monaten zu erstellen und hat einen Umfang von 12 ECTS-Punkten.

 Merkblatt zur Bachelorarbeit

 

Studien- und Prüfungsleistungen

In jedem Modul können Studienleistungen gefordert werden, deren erfolgreiche Absolvierung als Zulassungsvoraussetzung zur Modulprüfung gilt. Diese Studienleistungen können z.B. aus Übungsblättern oder Protokollen bestehen. Der Umfang und die Art der Studienleistungen werden den Studierenden zu Beginn der zum Modul gehörenden Lehrveranstaltungen mitgeteilt. Auch Versuchspersonenstunden zählen zu den Studienleistungen. Davon müssen bis zum vierten Semester 30 absolviert werden.

Als Orientierungsprüfung sind die Prüfungsleistungen im Modul G1 Entwicklungspsychologie und der Lehrveranstaltung Inferenzstatistik im Modul M2 Statistik in den ersten zwei Semestern zu absolvieren (siehe auch Prüfungsordnung B.Sc.).

Jedes Modul bzw. jede Veranstaltung wird studienbegleitend geprüft. Prüfungsleistungen werden schriftlich oder mündlich erbracht. Die Art der Prüfungsleistung wird den Studierenden zu Beginn der zum Modul gehörenden Lehrveranstaltungen mitgeteilt.

Personal tools