Uni-Logo
Sections
You are here: Home Das Institut Institutsgebäude
Document Actions

Institutsstandorte

 

Anfahrt:

Anfahrt zum Institutsstandort Engelbergerstr. 41 (Hauptgebäude)

Anfahrt zum Institutsstandort Stefan-Meier-Str. 8 (Abteilung Biologische und Differentielle Psychologie)

 


Hauptgebäude:             Ansicht von oben Ansicht von Osten (Eschholzstr.)
Ansicht von oben Ansicht von Osten (Eschholzstr.)
Ansicht von Norden Ansicht von Süden
Ansicht von Norden Ansicht von Süden

 

Stefan-Meier-Str. 8
Hörsaalgebäude:


 


Die aktuelle Belegung:

Alte Wache/Pförtnerhaus: Fachschaft
EG: Prüfungsamt, Bibliothek mit Testarchiv sowie die Ambulanz
1. OG: Klinische Psychologie und Psychotherapie (Prof. Tuschen-Caffier)
2. OG: Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie (Prof. Bengel)
3. OG: Allgemeine Psychologie (Prof. Spada)
4. OG: Sozialpsychologie und Methodenlehre der Psychologie (Prof. Klauer) und Neuropsychologie (Prof. Halsband)
5. OG: Pädagogische und Entwicklungspsychologie (Prof. Renkl) und Wirtschaftspsychologie (Prof. Göritz)
Die Abteilung Biologische und Differentielle Psychologie (Prof. Heinrichs) befindet sich in der Stefan-Meier-Str. 8.


Zur Geschichte:

Die älteren Gebäude auf dem Areal Engelbergerstr. 41 sind Teil der um 1875 erbauten und bis 1940 betriebenen ehemaligen Kreispflegeanstalt, an die noch das heute geschlossene Haupttor von der Eschholzstraße her erinnert. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde das Gelände von den französischen Besatzungstruppen genutzt, die 1951 auf dem Gelände zusätzlich ein Krankenhaus errichteten.

Nach dem Abzug der französischen Streitkräfte gingen Gelände und Bauten an den Bund über. Heute wird ein Teil der Gebäude als Studentenwohnheim genutzt, ein weiterer Teil von der Bundesnetzagentur (vormals Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post RegTP). Das ehemalige Krankenhaus inkl. Pförtnerhaus sowie das ehemalige Küchengebäude gelangten über das Land Baden-Württemberg in den Besitz der Universität Freiburg, die dort das zuvor auf sieben Häuser im Stadtgebiet verteilte Institut für Psychologie zusammenführte.

Das Krankenhausgebäude Engelbergerstr. 41 mit einer Hauptnutzfläche von 3500 qm wurde in den Jahren 1997-2002 mit Kosten von insgesamt ca. 3,8 Mio. EUR für das Institut für Psychologie unter der Bauleitung von Bau und Vermögen Baden-Württemberg, Amt Freiburg (früher: Staatliches Vermögens- und Hochbauamts) (Projektleiter: Frank Tegeler) hergerichtet.

Das ehemalige Pförtnerhäuschen dient nunmehr der Fachschaft Psychologie als neue Heimstatt.

Das 1875 errichtete ehemalige Küchengebäude Engelbergerstr. 41c der Kreispflegeanstalt wurde für ca. 1,3 Mio EUR vom Universitätsbauamt (Projektleiter: Herr Litschel und Herr Dießler) umgebaut; die Hauptnutzfläche beträgt 500 qm. Dort befinden sich der grosse Hörsaal des Instituts für Psychologie, die Seminarräume A und B sowie zwei Büros für das Freiburger Ausbildungsinstitut für Verhaltenstherapie (FAVT).

Von Seiten des Instituts wirkten beim Umbau der beiden Gebäude insbesondere mit: Prof. Dr. Dr. J. Bengel (Allgemeiner Baubeauftragter des Institut), Prof. Dr. A. Renkl (Beauftragter für die Innenausstattung) sowie Dipl.-Math. Michael Stumpf (Beauftragter für die Technik - EDV/Netz, CIP/Multimedia, Telefon, Schließanlage usw.).

Die Gebäude wurden im April 2002 bezogen und am 30.4.2002 im Rahmen eines kleinen Festaktes übergeben; das Einweihungsfest fand am 5.7.2002 statt.

Nach der Zusammenfassung der Abteilung Persönlichkeitspsychologie (ehemals Prof. Dr. J. Fahrenberg) und der Abteilung Psychophysiologie (ehemals Prof. Dr. M. Myrtek) zur neuen Abteilung Biologische und Differentielle Psychologie wurde im Institutsviertel ein für den neu berufenen Lehrstuhlinhaber (Prof. Dr. M. Heinrichs) geeignetes Forschungsgebäude in der Stefan-Meier-Straße 8 gefunden, welches 1964 mit Unterstützung des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) erbaut wurde. Nach Abschluß der umfangreichen Umbaumaßnahmen (2009-2011) unter Bauleitung von Vermögen und Bau Baden-Württemberg (Projektleiter: Werner Hoffmann) steht der Abteilung Biologische und Differentielle Psychologie eine Hauptnutzfläche von 600 qm für Arbeitsplätze, klimatisierte Labore (Biochemisches Labor, Psychophysiologisches Labor, Gruppenlabor) sowie die Psychotherapeutische Ambulanz zur Verfügung (Bezug Arbeitsplatzbereich 3. OG: 01.01.2010; Bezug Labor- und Ambulanzbereich 4. OG: 01.02.2011).

 

 

Personal tools