Uni-Logo
Sections
You are here: Home Forschung Forschungsdatenbank Klinische Psychologie und Psychotherapie Publikationen 2007
Document Actions

Publikationen 2007


Originalarbeiten in wissenschaftlichen Fachzeitschriften

  • Blechert J, Michael T, Lajtman M, & Wilhelm F H (2007). Autonomic and respiratory characteristics of posttraumatic stress disorder and panic disorder Psychosom Med, , 935-943.
  • Blechert J, Michael T, Vriends N, Margraf J, & Wilhelm F H (2007). Fear Conditioning in Posttraumatic Stress Disorder: Evidence for Delayed Extinction of Autonomic, Experiential, and Behavioural Responses Behav Res Ther, 45, 2019-2033.
  • Bohus M, Limberger MF, Frank U, Chapman A, Kühler T, & Stieglitz RD (2007). Psychometric properties of the Borderline Symptom List (BSL) Psychopathology, 40, 126-132.
  • Brand M, Franke-Sievert, Jacoby GE, Markowitsch H J, & Tuschen-Caffier B (2007). Neuropsychological correlates of decision-making in patients with bulimia nervosa. Neuropsychology, 21, 742-750.
  • Hilbert A, & Tuschen-Caffier B (2007). Maintenance of Binge Eating through negative mood: A naturalistic comparison of binge eating disorder and bulimia nervosa Int J Eat Disorder, 40, 521-530.
  • Hilbert A, Tuschen-Caffier B, Karwautz A, Niederhofer H, & Munsch S (2007). Eating Disorder Examination - Questionnaire: Evaluation der deutschsprachigen Übersetzung Diagnostica, 53, 144-154.
  • Michael T, Blechert J, Vriends N, Margraf J, & Wilhelm F H (2007). Fear conditioning in panic disorder: Enhanced resistance to extinction J Abnorm Psychol, 116, 612-617.

Monographien

  • Dannigkeit N, Köster G, & Tuschen-Caffier B (2007). Prävention von Essstörungen. Ein Trainingsprogramm zum Einsatz an Schulen Tübingen: DGVT.

Buchbeiträge

  • Dannigkeit N, Köster G, & Tuschen-Caffier B (2007). Wirksam, schädlich oder überflüssig? Programme zur primären Prävention von Essstörungen. In Prävention und Gesundheitsförderung für Kinder und Jugendliche (pp.). Tübingen: DGVT-Verlag.
  • Tuschen-Caffier B, & Schlüssel C (2007). Anorexia nervosa: Ätiologie, Bedingungsanalyse und Therapie. In R.D. Stieglitz, M. Perrez & U. Baumann (Ed.), Fallbuch. (pp.). Bern: Huber.
  • Wetzel H, & Sutter T (2007). Entwicklungspsychologie. In Lehrbuch Psychotherapie (pp.). Göttingen: Hogrefe.

Vorträge

  • Bender C, Kley H, & Tuschen-Caffier B (2007). Entwicklung einer Skala zur Erfassung dispositioneller Selbstaufmerksamkeit bei Kindern und Jugendlichen – Zusammenhänge mit sozialer Angst und Körperunzufriedenheit (Poster, präsentiert auf dem 25. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie, Tübingen).
  • Ehring T, Fischer S, Schnülle J, Bösterling A, & Tuschen-Caffier B (2007). Characteristics of emotion regulation in individuals vulnerable to depression (Presentation at the Congress of Behavioural and Cognitive Therapies (EABCT), Barcelona).
  • Kley H, & Tuschen-Caffier B (2007). Ist Selbstaufmerksamkeit ein aufrechterhaltender Faktor sozialer Ängste bei Kindern und Jugendlichen? (Vortrag, gehalten auf dem 25. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie, Tübingen.).
  • Tuschen-Caffier B (2007). Körperbildstörungen bei Essstörungen (State-of-the-Art Vortrag (invited) auf der Tagung der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Prien).
  • Tuschen-Caffier B, Schuster K, Dirks H, Caffier D, & Jacoby GE (2007). Visuelle Aufmerksamkeit während der Körperexposition: Zeigen Essstörungspatienten einen Aufmerksamkeitsbias hin zu nicht gemochten Körperregionen? (Vortrag auf dem 1. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Prien).
  • Tuschen-Caffier B, Schuster K, Dirks H, Caffier D, & Jacoby GE (2007). Visual attention during body exposure: Do patients with eating disorders show an attentional bias towards disliked body parts? (Presentation at the Congress of Behavioural and Cognitive Therapies (EABCT), Barcelona).

Personal tools