Uni-Logo
Sections
You are here: Home Abteilungen und Arbeitsgruppen Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie Qualifikationsarbeitsthemen
Document Actions

Qualifikationsarbeitsthemen

Bachelorarbeitsthemen

 

Ein Informationspapier zu Bachelorarbeiten finden Sie hier.

Ein Informationspapier zu Masterarbeiten finden Sie hier.

 

Aktuelle Masterarbeitsthemen


Einstellungen zur eCommunication in der Behandlung chronisch kranker Patienten

am Universtitätsklinikum Freiburg, Institut für Qualitätsmanagement und Sozialmedizin

Die Masterarbeit geht der Frage nach: „Welche Einstellungen haben chronisch kranke Patienten bzw.
Behandler bezüglich der Kommunikation mit elektronischen Medien (z.B. Email, SMS) in der
Gesundheitsbehandlung?“. Dazu sollen Einzelinterviews, die mit chronisch kranken Hausarztpatienten
und Rehabilitanden sowie mit Hausärzten und Reha-Behandlern geführt wurden, inhaltsanalytisch
ausgewertet werden. Das Ziel der Auswertung besteht darin, verschiedene Einstellungskategorien zu
finden, die sich auf die eCommunication beziehen. Es kann gewählt werden, ob sich die Masterarbeit
den Einstellungen der Patienten oder denen der Behandler widmet.

Betreuer: Erika Schmidt erika.schmidt@uniklinik-freiburg.de und Erik Farin-Glattacker, erik.farin@uniklinik-freiburg.de


Usability einer online-basierten Akzeptanz und Commitment Therapie für Patienten mit chronischen Schmerzen

Zur Bearbeitung der Fragestellung werden chronische Schmerzpatienten sowie Experten (z.B. psychologische Schmerztherapeuten) gebeten, die Alpha-Version einer online-basierten Akzeptanz und Commitment Therapie für Patienten mit chronischen Schmerzen zu evaluieren. Bei der Testung sollen die Teilnehmer das Programm der Intervention bearbeiten und davon berichten, was sie gerade zu dem Programm denken (Lautes Denken). Außerdem wird eine randomisierte kontrollierte Pilotstudie durchgeführt. Ziel der Arbeit ist es, ein Bild davon zu bekommen, wie das Programm bei chronischen Schmerzpatienten ankommt und welche Änderungsmaßnahmen nötig sind, die in der Beta-Version umgesetzt werden können. Zudem können bereits Wirksamkeitsanalysen vorgenommen werden.

Methode: Empirische qualitative und quantitative Arbeit.

Betreuer: Jiaxi Lin und  Harald Baumeister, jiaxi.lin@psychologie.uni-freiburg.de

 

 

Qualitative Studie zur Analyse der Wirkung einer Beratungs-App für Smartphones auf Patienten mit Morbus Duchenne und ihre Angehörigen
In Kooperation mit dem Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin und dem Department für Medizinische Biometrie und Medizinische Informatik (IMBI) des Universitätsklinikums Freiburg
 
Betreuerin: Katharina Kufner kufner@psychologie.uni-freiburg.de
Für eine Projektbeschreibung wenden Sie sich gerne an Frau Kufner.
 
 
 
Wie kommt ein/e Zahnarzt/ärztin zur richtigen Diagnose? Klinisch-therapeutisches Schließen in der Zahnerhaltungskunde: können Modelle aus der Medizin auf die Zahnmedizin übertragen werden?
In Kooperation mit der Klinik für  Zahnerhaltungskunde und Parodontologie des Departments für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde  und dem Department Medizinische Biometrie und Medizinische Informatik (IMBI) des Universitätsklinikums Freiburg
 
Betreuerin: Katharina Kufner kufner@psychologie.uni-freiburg.de
Für eine Projektbeschreibung wenden Sie sich gerne an Frau Kufner.
 
 

 

 

Systematisches Review des Forschungsstandes zu Frühintervention nach akuter Traumatisierung

Betreuer: Jürgen Bengel, juergen.bengel@psychologie.uni-freiburg.de

 

 

 

Erprobung eines Instruments zur Erfassung von gesundheitlichen Schutzfaktoren

Betreuer: Jürgen Bengel, juergen.bengel@psychologie.uni-freiburg.de

 

 

 

Review zu Methoden der Vermittlung psychotherapeutischer Fertigkeiten im Kontext der Theorieausbildung

Betreuerin: Frauke Eibner, frauke.eibner@favt.de

 

 

 

 

Bedürfnisse an Supervision im Verlauf der Psychotherapieausbildung

Betreuerin: Frauke Eibner, frauke.eibner@favt.de

 

 

Personal tools