Uni-Logo
Sections
You are here: Home Members buech
Document Actions

Dr. Hendrik Büch (Dipl.-Psych.)

Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie

 

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut


Leitung der Ambulanz für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie an der Hochschulambulanz für Forschung und Lehre
 

  • Kontakt

Institut für Psychologie
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg      
Klinische Psychologie und Psychotherapie
Engelbergerstr. 41
D-79106 Freiburg im Breisgau

 

Tel.:+ 49 (0) 761 / 2 03 - 2466
Sekretariat:+ 49 (0) 761 / 2 03 - 3013
Fax.:+ 49 (0) 761 / 2 03 - 3022
Email: hendrik.buech@psychologie.uni-freiburg.de
  
Sprechstunde:nach Vereinbarung
 1.jpg

 

  • aktuelle Tätigkeitsschwerpunkte
  1. Leitung der Ambulanz für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
    an der Hochschulambulanz für Forschung und Lehre
  2. Ausbildungs- und Ambulanzleiter des Freiburger Ausbildungsinsituts für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (FAKiP GmbH)

 

 

  • Lebenslauf

beruflicher Werdegang

seit 2010

Ausbildungs- und Ambulanzleiter des Freiburger Ausbildungsinstituts für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (FAKiP GmbH) sowie Leiter der Ambulanz für Kinder und Jugendlichenpsychotherapie und Familientherapie der Hochschulambulanz für Forschung und Lehre des Instituts für Psychologie der Universität Freiburg

2008-2010  

wissenschaftlicher Mitarbeiter am Psychologischen Institut der Universität Freiburg; Aufbau eines Ausbildungsinstitutes für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

seit 2006

Tätigkeit als Dozent an verschiedenen Ausbildungsinstituten (AKiP Köln, WSPP Braunschweig, FAKiP) zum Thema Angststörungen bei Kindern und Jugendlichen, Verhaltensanalyse und Aufbau Sozialer Kompetenzen

2007-2008

Stationspsychologe in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Klinikum der RWTH Aachen (Direktorin: Prof. Dr. B. Herpertz-Dahlmann)

2004-2007

Mitarbeit in der Institutsambulanz der Christoph-Dornier-Stiftung für Klinische Psychologie am Uniklinikum der Universität zu Köln (Leitung: Prof. Dr. Manfred Döpfner, Prof. Dr. Gerd Lehmkuhl); Durchführung von ambulanten Psychotherapien mit Kindern und Jugendlichen

2004-2005

Mitarbeit in der Schwerpunktambulanz „ADHS und Expansive Störungen“ der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie  der Uniklinik Köln (im Rahmen der Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten)

 

berufliche Weiterbildung und Qualifikationen

2008

Approbation als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut

2004-2008  

Ausbildung zum Kinder- und Jugendpsychotherapeuten am Ausbildungsinstitut für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie am Klinikum der Universität zu Köln (AKiP Köln)

 

Hochschulstudium

2004-2008

Promotion an der Christoph-Dornier-Stiftung für Klinische Psychologie am Klinikum der Universität zu Köln (Prof. Dr. Manfred Döpfner); Entwicklung und Evaluation eines kognitiv-behavioralen Therapieprogramms für Kinder mit sozialen Ängsten (THAZ-Soziale Ängste)

1997-2003  

Studium der Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität Kiel und der Philipps-Universität Marburg

Diplomarbeit zum Thema „Evaluation eines kognitiv-behavioralen Gruppentrainings für Kinder und Jugendliche mit sozialen Ängsten – Ergebnisse einer Pilotstudie“ (Anleitung: Prof. Dr. Tuschen-Caffier)

Absolvierung der Curricula „Klinische Psychologie“ und „Kinder- und Jugendpsychologie"

 

  • Veröffentlichungen

Büch, H. & Döpfner, M. (2011). Behandlung sozialer Ängste im Kindesalter mit einem individualisierten kognitiv-behavioralen Therapieprogramm (THAZ – Soziale Ängste) - Konzeption und Ergebnisse einer Pilotstudie. Verhaltenstherapie, 1, 41-47. 

Büch, H. & Döpfner, M. (2012). Soziale Ängste - Therapieprogramm für Kinder und Jugendliche mit Angst- und Zwangsstörungen (THAZ) - Band 2. Göttingen: Hogrefe.

Büch, H., Döpfner, M. & Petermann, U. (2015). Soziale Ängste und Leistungsängste. Leitfaden Kinder und Jugendpsychotherapie. Band 20. Göttingen: Hogrefe.

Büch, H., Döpfner, M. & Petermann, U. (2015). Ratgeber Soziale Ängste und Leistungsängste. Informationen für Betroffene, Eltern, Lehrer und Erzieher. Göttingen: Hogrefe.

 

 

Personal tools